Fussball

"Wir brauchen absolute Kompromisslosigkeit"

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 28.03.2013 | 10:57 Uhr
Auch kein kleines Bisschen! - Matthias Sammer duldet keine Nachlässigkeiten bei Bayern München
© getty

Matthias Sammer, Sport-Vorstand des FC Bayern München, will vor dem Saisonendspurt keine Nachlässigkeiten zulassen. Auch falls die Bayern am Samstag vorzeitig Meister werden sollte, werde eine Party ausbleiben.

Wie Sammer im "Bild"-Interview klarstellte, müsse sich die Mannschaft verbessern, um die zuletzt oftmals fehlenden Prozente wieder auf den Platz zu bringen. Zunächst müssten die Führungsspieler "das Heft wieder sehr deutlich in die Hand nehmen."

Um das Niveau, das die Mannschaft bis zum Pokalspiel gegen Borussia Dortmund regelmäßig gezeigt hat, wieder zu erreichen, sei es außerdem wichtig, wieder diszipliniert und kompakt gegen den Ball zu agieren. "Und wir müssen die Kreativität und das Tempo im Ballbesitz erhöhen. Wir brauchen spätestens ab heute eine absolute Kompromisslosigkeit", so der 45-Jährige.

Konzentration auf Juventus

Am Samstagabend könnte Bayern schon Meister werden, falls Dortmund in Stuttgart nicht gewinnt und die Münchner zuhause den HSV (Sa., 18.15 Uhr im LIVE-TICKER) schlagen. Für Sammer wäre es "ein unglaublicher Moment, den wir uns allerdings nur sehr kurz gönnen dürfen."

Schließlich steigt schon am Dienstagabend das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Juventus Turin. "Das sind in der Regel schön anzusehende Spieler, schwarze Haare, treue Augen, die dich anschauen - und sie sind Schlitzohren. Aber wenn du diesen Spielern nicht mindestens die gleiche Cleverness und Kompromisslosigkeit entgegenbringst, wird es schwer", warnte Sammer.

Allerdings seien die Münchner das stärkere Team: "Diese Mannschaft ist kompakt, schlau, wird geführt von erfahrenen Leuten. Aber sie ist nicht besser als wir! Wir sind besser, aber wir müssen ein paar Punkte beachten, um sie zu schlagen."

Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung