Fussball

Heynckes lässt Zukunft offen

SID
Heynckes kann mit dem FC Bayern in dieser Spielzeit weiterhin das Triple holen
© getty

Trainer Jupp Heynckes hat seine Zukunft nach dem Ablauf seines Vertrages beim Fußball-Rekordmeister Bayern München im Sommer erneut offengelassen.

"Wenn ich sehe, dass Adenauer mit 71 Bundeskanzler geworden und jetzt unser Papst mit 76 ins Amt eingeführt worden ist - dann habe ich auch das Recht, mit 68 darüber nachzudenken, ob ich noch irgendwas mache", sagte Heynckes bei Liga total! vor der Begegnung bei Bayer Leverkusen.

Heynckes wird im Mai 68, die Meisterschaft ist ihm und seinem Team in dieser Saison kaum noch zu nehmen. Im Sommer wird der Spanier Pep Guardiola die Nachfolge von Heynckes in München antreten. Zuletzt hatte Heynckes dem Angebot von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge eine Absage erteilt, ihn nach dem Ende seiner Trainerkarriere als Funktionär beim FC Bayern einzubinden.

Juppy Heynckes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung