Fussball

"Thomas Tuchel an der Linie ist grenzwertig"

SID
Fortuna Düsseldorfs Manager Wolf Werner ist mit dem Verhalten Tuchels nicht einverstanden
© getty

Fortuna Düsseldorfs Manager Wolf Werner (70) hat leise Kritik am Verhalten von Trainer Thomas Tuchel vom Bundesligisten FSV Mainz 05 geübt. Düsseldorfs Trainer Norbert Meier könne sich so etwas nicht erlauben.

"Tuchel zum Beispiel ist ein toller Typ, wenn man sich mit ihm unterhält, aber ihn als Gegner an der Linie zu erleben, ist grenzwertig", sagte Werner im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Tuchel ist für seine Temperamentsausbrüche am Spielfeldrand und nach Spielschluss bekannt. Erst Ende Februar sorgte er mit einer heftigen Schiedsrichterschelte für Aufsehen.

Norbert Meier unterkühlt

"Wenn sich Norbert Meier so gebärden würde, dann hieße es sofort, der hat aus Duisburg nichts gelernt", sagte Werner vor dem Düsseldorfer Gastspiel am Freitag beim VfL Wolfsburg (20.30 Uhr/Sky und Liga total!): "Er kann es sich gar nicht erlauben, sich so aufzuführen, auch wenn Duisburg über sieben Jahre her ist. Deshalb ist er eher unterkühlt - weil er schnell wieder in die alte Schublade gesteckt werden könnte."

Düsseldorf-Trainer Meier hatte im Dezember 2005 als Coach des MSV Duisburg dem Kölner Albert Streit einen Kopfstoß verpasst und sich danach selbst fallen gelassen. Dafür erhielt der 54-Jährige vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eine dreimonatige Sperre.

Fortuna Düsseldorf im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung