Medien: Christian Noboa als Xhaka-Ersatz?

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 20.03.2013 | 18:30 Uhr
Der Ecuadorianer Christian Noboa steht angeblich auf dem Zettel von Gladbach
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Für 8,5 Millionen Euro wechselte der Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka im vergangenen Jahr vom FC Basel zu Borussia Mönchengladbach. Bisher konnte er Trainer Lucien Favre allerdings nicht vollends überzeugen. Die "Bild" spekuliert schon über einen möglichen Ersatz.

Mittelfeldspieler Xhaka durfte in der aktuellen Bundesligasaison lediglich zehn Mal in der Gladbacher Startelf ran. In der Europa League stand der 20-Jährige in der aktuellen Spielzeit nur zweimal von Beginn an auf dem Feld. Wie die "Bild" berichtet, könnte der 20-Jährge den Verein nun im Sommer bereits wieder verlassen.

Gladbach soll deshalb Christian Noboa von Dinamo Moskau als Ersatz im Visier haben. Der 27-jährige Ecuadorianer erzielte in der laufenden Saison in 18 Ligaspielen drei Tore und bestätigte: "Ja, ich habe Angebote aus der Bundesliga. Und Gladbach ist eine super Adresse."

Der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers beim Verein aus der russischen Hauptstadt läuft noch bis Dezember 2014.

Christian Noboa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung