Samstag, 23.03.2013

BVB-Keeper ist sich sicher

"Mein Charakter stand der Nationalelf im Weg"

Roman Weidenfeller vermutet, dass er wegen seines schwierigen Charakters nie in die Nationalelf berufen wurde. Das sagte der Torwart von Borussia Dortmund im Gespräch mit dem "Focus". Die Diskussion um den "modernen Torwart" hält er für unsinnig.

Weidenfeller wurde trotz konstant starker Leistungen noch nie in die deutsche Elf berufen
© getty
Weidenfeller wurde trotz konstant starker Leistungen noch nie in die deutsche Elf berufen

"Vielleicht passte das öffentliche Bild von mir nicht zu dem, das der eine oder andere in Deutschland vom kommenden Nationaltorhüter hatte. Sein Aussehen kann man ändern, aber das, was einen Menschen ausmacht, eben nur sehr, sehr schwer", erklärte Weidenfeller.

Manche Trainer hätten es mit ihm schwer, gibt er zu: "Ich gehöre sicherlich zu den Leuten, die einen eigenen Kopf haben und sagen, wenn ihnen etwas nicht passt. Als Trainer ist es bestimmt nicht immer leicht, mit solchen Charakteren zu arbeiten."

"Bälle halten das Wichtigste"

Auf die Vorwürfe, er sei kein "moderner" Torwart, reagiert der Dortmunder verständnislos. "Was heißt denn bitte 'modern'? Das Wichtigste ist doch immer noch, dass ich den entscheidenden Ball halte", sagte der 32-Jährige. "Darüber hinaus glaube ich mich erinnern zu können, dass ich in der Champions League schon das eine oder andere Tor vorbereitet habe. So viel zum Thema 'Bälle verarbeiten'."

Noch nie Kontakt zu Löw

Das Thema Nationalmannschaft gehe er mittlerweile aber viel gelassener an als noch vor einigen Jahren. "Das Einzige, was ich jede Woche machen kann, ist, gut zu halten.

Bis zum heutigen Tag hatte ich keinen Kontakt mit den Verantwortlichen der Nationalmannschaft. Aber das ist inzwischen auch völlig in Ordnung für mich", so Weidenfeller.

Roman Weidenfeller im Steckbrief

Die deutschen WM-Torhüter: Turek, Maier, Neuer
Der Kampf um die Nummer eins im deutschen Tor war immer hart. Die deutschen WM-Torhüter seit 1954
© Imago
1/16
Der Kampf um die Nummer eins im deutschen Tor war immer hart. Die deutschen WM-Torhüter seit 1954
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer.html
1934 stand Willibald Kreß im Tor, 1938 Rudolf Raftl. Das erste Bild gibt's aber von Toni Turek, dem WM-Keeper von 1954. In seinen Händen ein Bild der Helden von Bern
© Imago
2/16
1934 stand Willibald Kreß im Tor, 1938 Rudolf Raftl. Das erste Bild gibt's aber von Toni Turek, dem WM-Keeper von 1954. In seinen Händen ein Bild der Helden von Bern
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=2.html
Tureks Nachfolger war Fritz Herkenrath. Er stand 1958 in Schweden zwischen den Pfosten
© Imago
3/16
Tureks Nachfolger war Fritz Herkenrath. Er stand 1958 in Schweden zwischen den Pfosten
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=3.html
Bei der missglückten WM 1962 in Chile hütete Wolfgang Fahrian das deutsche Tor. Ob's an den Gartenhandschuhen lag?
© Imago
4/16
Bei der missglückten WM 1962 in Chile hütete Wolfgang Fahrian das deutsche Tor. Ob's an den Gartenhandschuhen lag?
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=4.html
Im Finale von Wembley 1966 musste Hans Tilkowski das umstrittenste Tor aller Zeiten hinnehmen
© Imago
5/16
Im Finale von Wembley 1966 musste Hans Tilkowski das umstrittenste Tor aller Zeiten hinnehmen
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=5.html
Sepp Maier ist der einzige deutsche Torhüter, der bei drei Weltmeisterschaften im Kasten stand. 1970 kassierte er im Jahrhundertspiel gegen Italien vier Stück
© Imago
6/16
Sepp Maier ist der einzige deutsche Torhüter, der bei drei Weltmeisterschaften im Kasten stand. 1970 kassierte er im Jahrhundertspiel gegen Italien vier Stück
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=6.html
1974 holte Maier in München an der Seite von Kapitän Franz Beckenbauer den WM-Titel
© Getty
7/16
1974 holte Maier in München an der Seite von Kapitän Franz Beckenbauer den WM-Titel
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=7.html
In Argentinien erlebte Maier mit der DFB-Elf eine der bittersten Stunden der Nationalmannschaftsgeschichte: das 2:3 gegen Österreich, die Schmach von Cordoba
© Imago
8/16
In Argentinien erlebte Maier mit der DFB-Elf eine der bittersten Stunden der Nationalmannschaftsgeschichte: das 2:3 gegen Österreich, die Schmach von Cordoba
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=8.html
Toni Schumacher hinterließ 1982 bei der WM in Spanien einen bleibenden Eindruck, als er den Franzosen Patrick Battiston niederstreckte
© Imago
9/16
Toni Schumacher hinterließ 1982 bei der WM in Spanien einen bleibenden Eindruck, als er den Franzosen Patrick Battiston niederstreckte
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=9.html
1986 bekam auch Diego Maradona die Kompromisslosigkeit von Schumacher zu spüren. Geholfen hat es nichts. Argentinien wurde trotzdem Weltmeister
© Imago
10/16
1986 bekam auch Diego Maradona die Kompromisslosigkeit von Schumacher zu spüren. Geholfen hat es nichts. Argentinien wurde trotzdem Weltmeister
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=10.html
Bodo Illgner wurde bei seiner ersten WM 1990 in Italien im Halbfinale zum Helden. Er hielt gegen Pearce, Waddle schoss drüber
© Getty
11/16
Bodo Illgner wurde bei seiner ersten WM 1990 in Italien im Halbfinale zum Helden. Er hielt gegen Pearce, Waddle schoss drüber
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=11.html
1994 konnte sich Illgner auch noch so lang machen. Den Kopfball von Letschkow konnte er nicht halten. Aus im Viertelfinale
© Getty
12/16
1994 konnte sich Illgner auch noch so lang machen. Den Kopfball von Letschkow konnte er nicht halten. Aus im Viertelfinale
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=12.html
Auch mit Andreas Köpke im Tor scheiterten die Deutschen bei der WM 1998 in Frankreich im Viertelfinale. Diesmal an Kroatien
© Getty
13/16
Auch mit Andreas Köpke im Tor scheiterten die Deutschen bei der WM 1998 in Frankreich im Viertelfinale. Diesmal an Kroatien
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=13.html
2002 führte der Titan Oliver Kahn Deutschland praktisch alleine ins Finale, wo er aber folgenschwer patzte
© Getty
14/16
2002 führte der Titan Oliver Kahn Deutschland praktisch alleine ins Finale, wo er aber folgenschwer patzte
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=14.html
Jens Lehmann durfte sich bei der Heim-WM 2006 nach zwei gehaltenen Elfmetern im Viertelfinale feiern lassen
© Getty
15/16
Jens Lehmann durfte sich bei der Heim-WM 2006 nach zwei gehaltenen Elfmetern im Viertelfinale feiern lassen
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=15.html
Bei der WM in Südafrika stand Manuel Neuer im Tor und führte das DFB-Team mit starken Leistungen auf Platz drei
© Getty
16/16
Bei der WM in Südafrika stand Manuel Neuer im Tor und führte das DFB-Team mit starken Leistungen auf Platz drei
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=16.html
 

Ruben Zimmermann

Diskutieren Drucken Startseite
2. Spieltag
3. Spieltag

29. bis 31. August

12. bis 14. September

Trend

Findet Shinji Kagawa beim BVB zurück zu alter Stärke?

Ja
Nein
Bundesliga
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
6AF8CF8D52C14A06BB4E8FA2E998BD91
/de/video/videoplayer.html
140oxpco0w7ha1uu8yk5ezk954
13723

Roman Weidenfeller vermutet, dass er wegen seines schwierigen Charakters nie in die Nationalmannschaft berufen wurde. Das sagte der Torwart von Borussia Dortmund in einem Gespräch mit dem "Focus". Die Diskussion um den "modernen Torwart" hält er für unsinnig.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: