Watzke wehrt sich gegen Dzeko-Gerüchte

SID
Donnerstag, 07.03.2013 | 15:48 Uhr
Mit offenen Armen zum BVB? Bei der Borussia wird ein Wechsel von Edin Dzeko stark dementiert
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Ligue 1
Caen -
Monaco
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat Gerüchte über einen bevorstehenden Wechsel von Manchester Citys Edin Dzeko zum deutschen Meister energisch bestritten. Vor dem Derby gegen Schalke hofft Jürgen Klopp auf die Rückkehr dreier Spieler.

"Das ist kompletter, blanker Unsinn und langsam nicht mehr lustig", sagte Hans-Joachim Watzke dem "SID". Der BVB-Geschäftsführer hatte im Januar allerdings Meldungen über einen Transfer von Nuri Sahin zurück nach Dortmund ähnlich quittiert.

Noch zwei Tage vor Vollzug des Wechsels hatte er angegeben, dass die Gerüchte "Belustigung und Kopfschütteln" bei ihm auslösen würden.

Trainer Jürgen Klopp dementierte ebenfalls: "Das ist wohl leider eine Ente", sagte er auf einer Pressekonferenz am Donnerstagmittag: "Dzeko ist ein guter Spieler, aber liegt leider außerhalb unserer Möglichkeiten."

Nachfolger für Lewandowski?

Dzeko sollte angeblich in Dortmund Nachfolger von Robert Lewandowski werden, der den Verein spätestens 2014 verlassen wird.

Der Bosnier Dzeko hatte vor kurzem den Wunsch geäußert, bald in die Bundesliga zurückkehren zu wollen.

Allerdings gilt sein Gehalt bei Manchester City, wo der Bundesliga-Torschützenkönig von 2010 noch einen Vertrag bis 2015 hat, als für deutsche Klubs kaum finanzierbar.

Unterdessen hofft Jürgen Klopp im 142. Revierderby der bei Schalke 04 auf den Einsatz der angeschlagenen Defensivspieler Sebastian Kehl, Sven Bender und Mats Hummels. "Wenn wir ein bis zwei Tage mehr hätten, wäre es optimal", sagte Klopp, ist allerdings in jedem der Fälle guter Dinge.

Hummels vor Einsatz gegen Schalke

Fast sicher ist der Einsatz von Hummels, der in den letzten drei Spielen fehlte. "Keine Frage, bei ihm wird es jeden Tag besser. Es war eine normale Grippe, das dauert keine vier Wochen. Also sieht es ganz gut aus", äußerte Klopp auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Kehl habe mit der angebrochenen Rippe schon in der zweiten Halbzeit des Champions-League-Spiels gegen Schachtjor Donezk (3:0) am Dienstag gespielt, "und es ist nicht schlimmer geworden, allerdings auch nicht besser". Bender habe eine Bänderdehnung, "wie er sie schon mal gehabt hat. Da hat es eine Woche gedauert. Diesmal versuchen wir es, schneller hinzukriegen".

Sollten beide ausfallen, sei Nuri Sahin "eine Option" für die Startelf. Dort stand er seit seiner Rückkehr in der Winterpause allerdings erst einmal - bei der 1:4 Heimniederlage gegen den Hamburger SV.

Edin Dzeko im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung