Fussball

Medien: Dortmund forciert Bemühungen um Diouf

Von Maren Kaczkowski
Jubelt Mame Diouf nächstes Jahr im gelben Trikot der Dortmunder?
© getty

Borussia Dortmund hat offenbar das Interesse an Mame Diouf von Hannover 96 erneuert. Medienberichten zufolge soll der deutsche Meister den Senegalesen nun unabhängig der Zukunft von Robert Lewandowski verpflichten wollen.

BVB-Trainer Jürgen Klopp hatte am vergangenen Wochenende die Bemühungen um den 25-Jährigen bestätigt: "Mame Diouf ist ein richtig interessanter Spieler, wir haben ihn angeguckt."

Was bislang nur nach einem Ersatz für den abwanderungswilligen Lewandowski aussah, soll sich nach "Bild"-Informationen in ein von Lewandowskis Zukunft unabhängiges Interesse gewandelt haben.

Wie der "Kicker" zuletzt berichtete, soll Diouf ein Vertragsangebot der Niedersachsen abgelehnt haben. Sein Berater Jim Solbakken widersprach dem jedoch: "Ich spreche gerne mit (96-Manager, Anmerkung d. Red.) Jörg Schmadtke, er ist ein guter Typ. Aber wir haben gar nicht über einen Vertrag verhandelt und auch kein Angebot erhalten."

Dioufs Vertrag in Hannover läuft noch bis 2014. Bislang erzielte der 25-Jährige in 19 Saisonspielen zehn Tore. Derzeit laboriert der 96-Stürmer aber an einer Knöchelverletzung. Sein Einsatz am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt ist noch fraglich.

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung