Robben: "Muss diesen Pott auch mal gewinnen"

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 21.03.2013 | 14:55 Uhr
Der Fokus gilt der Champions League: Arjen Robben möchte den Titel endlich einmal gewinnen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Arjen Robben hat sich in einem Interview zur Champions League und dem weiteren Saisonverlauf des FC Bayern München geäußert. Vieles sei jetzt Kopfsache, gerade aufgrund des möglichen frühen Gewinns der Meisterschaft.

Robben erklärte im Interview auf der Homepage des FC Bayern, dass er die Champions League mit aller Macht endlich gewinnen wolle: "Ich war mit Bayern zweimal im Finale der Champions League, mit Chelsea zweimal im Halbfinale. Aber am Ende muss man diesen Pott auch mal gewinnen. Wir sind jetzt wieder im Viertelfinale, also auf einem guten Weg. Aber wenn ich mir die verbleibenden Teams so anschaue, wird es in dieser Saison wieder ganz, ganz schwer."

Wichtig sei im Viertelfinale gegen Juventus Turin vor allem, zuhause ohne Gegentor zu gewinnen und damit die Basis fürs Weiterkommen zu schaffen. 2010 war Bayern nach Heimsiegen gegen den AC Florenz, Manchester United und Olympique Lyon jeweils eine Runde weiter gekommen. In der vergangenen Saison gelang das Gleiche im Halbfinale gegen Real Madrid.

Geduldsspiel gegen Turin

Die Turiner sind für Robben kein Traumlos, aber auch nicht der schlimmste Gegner. "Juventus ist defensiv super organisiert und auch vorne haben sie eine immense Qualität. Es wird schwierig, vermutlich ein Geduldsspiel", mahnte Robben, betonte aber auch: "Italienische Mannschaften ziehen sich meist weit zurück. Daher hat man als gegnerisches Team viel den Ball. Man kann viel versuchen. Das gefällt mir."

Die mögliche frühe Meisterschaft sieht Robben für den restlichen Saisonverlauf nicht unbedingt als Vorteil: "Es wird sicher eine große Herausforderung. Auch, wenn in der Liga die Punkte dann nicht mehr alles entscheidend sind, müssen wir bei 100 Prozent bleiben." Immerhin stünden noch große Spiele an, so der 29-Jährige weiter.

Für den Flügelstürmer geht es mit der holländischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation am Freitag gegen Estland und am Dienstag gegen Rumänien. "Da freue ich mich riesig drauf", erklärte Robben, und kündigte für die kommende Woche an: "Wir müssen ab Mittwoch, wenn wir wieder an der Säbener Straße sind, voll angreifen, wieder unseren Rhythmus finden und auf das Niveau kommen, das uns fast die ganze Saison so stark gemacht hat."

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung