Niederländer ist heiß

Robben: "Muss diesen Pott auch mal gewinnen"

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 21.03.2013 | 14:55 Uhr
Der Fokus gilt der Champions League: Arjen Robben möchte den Titel endlich einmal gewinnen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Arjen Robben hat sich in einem Interview zur Champions League und dem weiteren Saisonverlauf des FC Bayern München geäußert. Vieles sei jetzt Kopfsache, gerade aufgrund des möglichen frühen Gewinns der Meisterschaft.

Robben erklärte im Interview auf der Homepage des FC Bayern, dass er die Champions League mit aller Macht endlich gewinnen wolle: "Ich war mit Bayern zweimal im Finale der Champions League, mit Chelsea zweimal im Halbfinale. Aber am Ende muss man diesen Pott auch mal gewinnen. Wir sind jetzt wieder im Viertelfinale, also auf einem guten Weg. Aber wenn ich mir die verbleibenden Teams so anschaue, wird es in dieser Saison wieder ganz, ganz schwer."

Wichtig sei im Viertelfinale gegen Juventus Turin vor allem, zuhause ohne Gegentor zu gewinnen und damit die Basis fürs Weiterkommen zu schaffen. 2010 war Bayern nach Heimsiegen gegen den AC Florenz, Manchester United und Olympique Lyon jeweils eine Runde weiter gekommen. In der vergangenen Saison gelang das Gleiche im Halbfinale gegen Real Madrid.

Geduldsspiel gegen Turin

Die Turiner sind für Robben kein Traumlos, aber auch nicht der schlimmste Gegner. "Juventus ist defensiv super organisiert und auch vorne haben sie eine immense Qualität. Es wird schwierig, vermutlich ein Geduldsspiel", mahnte Robben, betonte aber auch: "Italienische Mannschaften ziehen sich meist weit zurück. Daher hat man als gegnerisches Team viel den Ball. Man kann viel versuchen. Das gefällt mir."

Die mögliche frühe Meisterschaft sieht Robben für den restlichen Saisonverlauf nicht unbedingt als Vorteil: "Es wird sicher eine große Herausforderung. Auch, wenn in der Liga die Punkte dann nicht mehr alles entscheidend sind, müssen wir bei 100 Prozent bleiben." Immerhin stünden noch große Spiele an, so der 29-Jährige weiter.

Für den Flügelstürmer geht es mit der holländischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation am Freitag gegen Estland und am Dienstag gegen Rumänien. "Da freue ich mich riesig drauf", erklärte Robben, und kündigte für die kommende Woche an: "Wir müssen ab Mittwoch, wenn wir wieder an der Säbener Straße sind, voll angreifen, wieder unseren Rhythmus finden und auf das Niveau kommen, das uns fast die ganze Saison so stark gemacht hat."

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung