Fussball

Arjen Robben: Keine Gedanken an einen Wechsel

Von Arthur Makiela
Arjen Robben: Die Wechselgerüchte bringen den Bayern-Star nicht aus dem Gleichgewicht
© getty

Mittelfeldspieler Arjen Robben vom FC Bayern München hat einen möglichen Abschied zum Saisonende dementiert.

Angesprochen auf die Gerüchte bezüglich Inter Mailand und Galatasaray antwortete der Niederländer in der "Bild": "Ich beschäftige mich nicht mit einem Wechsel. An einem Tag ist es Galatasaray, am anderen Mailand. Das ist doch Wahnsinn. Das alles ist überhaupt nicht in meinem Kopf."

Ich denke an Hamburg. Anschließend denke ich an Juventus. Und dann an das Rückspiel. Ich denke an unsere Mannschaft, unsere Aufgaben und unsere Ziele. Was sonst geschrieben und behauptet wird, darauf habe ich keinen Einfluss", so Robben weiter.

"Es gehört zum Geschäft"

Eine Belastung seien die anhaltenden Spekulationen jedoch nicht: "Es könnte mich nur nerven, wenn ich mich damit beschäftigen würde. Tue ich aber nicht, allenfalls jetzt für ein paar Minuten, weil Sie mich fragen. Es gehört zum Geschäft dazu."

Der 29-Jährige respektiere das mögliche Interesse anderer Vereine, da es "eine große Ehre" sei, jedoch sei sein Kopf "bei einer einzigen Sache: dem FC Bayern und seinen Zielen".

Robben erzielte in 19 Pflichtspielen in dieser Saison sechs Tore und bereitete acht weitere vor.

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung