BVB: Watzke hofft auf Rekord-Umsatz

SID
Samstag, 23.02.2013 | 22:59 Uhr
In der Tabelle liegt man weit abgeschlagen hinter dem FCB, aber finanziell bleibt man auf den Fersen
© getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama

In der Bundesliga abgeschlagen, bei den Finanzen auf den Fersen: Borussia Dortmund nähert sich in seiner finanziellen Schlagkraft den Dimensionen von Bayern München an.

"Ich habe die Hoffnung, dass wir im Gesamtjahr erstmals über 250 Millionen Euro Umsatz machen. Das hat in der Bundesliga bisher nur Bayern geschafft", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der Bild am Sonntag. Als er 2005 angefangen habe, seien es noch 87 Millionen gewesen. Bayern München hatte im November für das Geschäftsjahr 2011/2012 einen Umsatz von 332,2 Millionen Euro angegeben.

Trotz der positiven Entwicklung der BVB-Finanzen will Watzke weiter sparen. "Unser Prinzip heißt: Keine neuen Schulden. Wir streben nach dem maximalen sportlichen Erfolg, geben aber nicht mehr Geld aus, als wir einnehmen. Es wäre schön, wenn dieses simple Prinzip in Europa häufiger beachtet würde", sagte Watzke.

Den nächsten sportlichen Schlagabtausch liefern sich die beiden Spitzenteams am Mittwoch (20.30 Uhr/ARD und Sky), wenn die Bayern den BVB zum Viertelfinale des DFB-Pokals empfangen.

Der BVB in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung