Fussball

Medien: Lewandowski-Wechsel zum FC Bayern fix

Von Jakob Kunz
Robert Lewandowski hat in dieser Bundesliga-Saison bereits 14 Treffer erzielt
© Getty

Jetzt geht offenbar doch alles ganz schnell. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist der Wechsel von Robert Lewandowski zum FC Bayern München beschlossene Sache. Die Informationen stammten aus dem "engsten Kreis" des Rekordmeisters.

Demnach sei es nur noch ein "formaler Akt", den Wechsel des Top-Stürmers von Borussia Dortmund zum Rekordmeister offiziell zu verkünden.

Angeblich haben sich beide Parteien bereits vor vier Wochen geeinigt. Mit der Bekanntgabe wollen die Klubs das Pokalduell am 27. Februar abwarten, um die Stimmung vorher nicht unnötig aufzuheizen.

Kein Dementi von Sammer oder Heynckes

Bayerns Verantwortliche wollten den angeblichen Deal am Freitagabend weder bestätigen noch dementieren. "Wir haben die ganze Zeit dazu nichts gesagt. Und wir werden das auch heute nicht tun, am Samstag nicht und am Sonntag nicht", sagte Sportdirektor Matthias Sammer "Sky" vor dem Liga-Spiel beim VfL Wolfsburg.

Sammer weiter: "Ich habe zu Ihnen gesagt, was ich sagen musste und sagen wollte und was gesagt werden darf."

"Wir lassen uns durch solche Berichte nicht beirren. Unsere Spieler sind es gewohnt, dass es immer wieder Spekulationen über neue Spieler gibt", fügte Trainer Jupp Heynckes hinzu.

Dzeko zum BVB, Gomez zu ManCity?

Der BVB soll sich sogar schon nach einem Ersatz für Lewandowski umgesehen haben: Edin Dzeko von Manchester City gilt dabei als aussichtsreichster Kandidat. Aber auch Mame Diouf von Hannvoer 96 soll auf dem Zettel der Dortmunder stehen.

Ein mögliches Szenario wäre laut "Münchner Merkur" auch eine Art "Stürmerkarussell": Lewandowski zu Bayern, Dzeko nach Dortmund und Mario Gomez zu Manchester City. Angeblich haben die Citziens Interesse am deutschen Nationalspieler.

Sollte Lewandowski tatsächlich an die Isar wechseln, wäre ein Verbleib von Mario Gomez beim Rekordmeister trotz öffentlichen Zuspruchs seitens des Vereins unwahrscheinlich. Zudem gilt der 27-Jährige nicht als der Typ Stürmer, der in das Spielsystem des zukünftigen Bayern-Trainers Pep Guardiola passt.

Ablöse 25 bis 30 Millionen Euro

Die Ablöse für Lewandowski, der beim BVB noch einen Vertrag bis 2014 besitzt, soll sich auf 25 bis 30 Millionen Euro belaufen. Falls Gomez quasi im Tausch nach Manchester wechseln sollte, würde sich der Transfer allerdings von selbst tragen. Sein Marktwert liegt laut "transfermarkt.de" bei rund 40 Millionen Euro.

Sowohl in Dortmund als auch beim FC Bayern will man sich zur Personalie Lewandowski momentan aber nicht offiziell äußern.

Daten: Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung