Fussball

Adler vor Spitzenspiel auf "Hochtouren"

Von Mario Janosec
Nach dem überzeugenden Länderspiel will Rene Adler auch dem BVB ein Bein stellen
© Getty

Rene Adler konnte am Mittwoch beim 2:1 im Freundschaftsspiel zwischen Deutschenland und Frankreich mit einer starken Leistung überzeugen. Am 21. Spieltag trifft der Torwart mit dem Hamburger SV auf den amtierenden Meister Borussia Dortmund und rechnet seinem Klub dabei Chancen auf einen Sieg aus.

"Ich laufe auf Hochtouren. Das Spiel für Deutschland in Paris hat mir sehr viel Selbstvertrauen gegeben. Mit diesem Rückenwind geht es nach Dortmund", sagte der Keeper der "Bild". Was den Ausgang angeht, zeigte Adler sich optimistisch: "Dass man gegen den BVB auch Erfolg haben kann, haben wir ja in der Hinrunde bewiesen."

Damals setzten sich die Hanseaten mit 3:2 durch und beendeten die BVB-Serie von 31 ungeschlagenen Spielen in Folge. "Wenn wir alle an unsere Leistungsgrenze kommen, dann ist was möglich", so der Keeper weiter.

BVB "auf Wiedergutmachung aus"

Bereits in Frankreich sei das anstehende Aufeinandertreffen ein Thema zwischen den DFB-Teamkollegen gewesen: "Mats Hummels hat mir gesagt, wie frustriert die Borussia nach dem Spiel bei uns gewesen ist. Das war für sie im Nachhinein das Symbol einer verschluderten Hinrunde. Sie sind auf Wiedergutmachung aus."

Im Hinrunden-Duell war Adler mit neun abgewehrten Schüssen und einer herausragenden Leistung der Mann des Spiels. "Es gibt Partien, da kann man als Torhüter Punkte retten. Das war damals so eine Begegnung", erinnert sich der elfmalige Nationalspieler.

Mit drei Siegen in drei Spielen und elf erzielten Toren ist dem BVB ein optimaler Start in die Rückrunde gelungen. Adler ist gewarnt: "Wenn wir zu viele Ausfälle im Spiel haben, wird es schwer. Wir müssen defensiv besser stehen und von der ersten Minute an wach sein."

Der 21. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung