Comeback rückt näher

Helmes: "Will wieder eine Alternative sein"

Von Mario Janosec
Donnerstag, 07.02.2013 | 10:16 Uhr
Patrick Helmes ist nach seinem Kreuzbandriss zurück im Training der Wölfe
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Das Bundesliga-Comeback von Patrick Helmes rückt näher. Der Angreifer erzielte in einem Freundschaftsspiel gegen Hessen Kassel (7:0) ein Tor für den VfL Wolfsburg und zeigte sich nach der Partie beschwerdefrei. Die kommende Liga-Begegnung gegen die SpVgg Greuther Fürth kommt für den 28-Jährigen noch zu früh, langfristig möchte er aber mit seinen Teamkollegen Ivica Olic und Bas Dort um den Platz in der Sturmzentrale konkurrieren.

Helmes hatte seit August 2012 kein Spiel mehr für den VfL bestritten. Der 13-fache Nationalspieler zog sich damals in einem Testspiel gegen Manchester City einen Kreuzbandriss zu. Die Verletzung ist verheilt: Das Knie zeigte nach dem 45-minütigen Einsatz gegen Hessen Kassel "keine Reaktion", wie Helmes dem "Kicker" verriet.

Beim kommenden Bundesliga-Duell gegen Greuther Fürth wird der VfL aber noch ohne Helmes auskommen müssen. "Dazu fehlt noch bisschen was", sagte Wolfsburg-Trainer Dieter Hecking.

Der Stürmer zeigte Verständnis: "Ich muss jetzt noch die letzten Prozente an Spritzigkeit bekommen, dann will ich wieder eine richtige Alternative sein."

Harter Konkurrenzkampf

Außer Helmes streben der Niederländer Bas Dost und der Kroate Ivica Olic den Stammplatz in der Offensive des VfL an. In der Rückrunde blieben jedoch bislang beide Stürmer ohne Treffer. "Ich sehe mich nicht als Herausforderer. Die Leute wissen, was ich kann, wenn ich gut drauf bin", so Helmes.

Der Rückkehrer will sich dem Konkurrenzkampf stellen und nicht etwa auf die Flügel im bisherigen 4-2-3-1-System ausweichen: "Das ist nicht meine Wunschposition. Ich will vor der Kiste stehen, wo es darum geht, den Ball ins Netz zu hauen."

Patrick Helmes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung