Rückraum-Star verlässt Montpellier

Karabatic-Wechsel zu Aix-en-Provence perfekt

SID
Samstag, 02.02.2013 | 22:17 Uhr
Nikola Karabatic (r.) spielt ab sofort mit seinem Bruder in Aix-en-Provence
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Wechsel von Handballstar Nikola Karabatic zum französischen Klub PAUC Aix-en-Provence ist perfekt. Der Franzose hat einen Vertrag beim Abstiegskandidaten unterschrieben.

Der im Zuge seiner Wettaffäre in Ungnade gefallene Franzose hat einen Vertrag beim Abstiegskandidaten unterschrieben. Das teilte der Klub am Samstag mit und präsentierte den Neuzugang auch offiziell.

Zuvor hatte Karabatics bisheriger Verein Montpellier HB die Vertragsauflösung mit dem zweimaligen Olympiasieger bekannt gebeben. Der 28 Jahre alte Welt- und Europameister unterschrieb beim Vorletzten der französischen Liga bis zum Saisonende. "Das ist eine große Ehre für uns. Wir sind überzeugt, dass wir mit Nikola in der Tabelle Boden gutmachen können", sagte Klub-Präsident Christian Salomez.

Nur eine Zwischenstation

In Aix-en-Provence spielt Karabatic wieder mit seinem vier Jahre jüngeren Bruder zusammen. Luka Karabatic und Montpellier hatten sich bereits im November 2012 aufgrund des Wettskandals getrennt, in den beide Karabatic-Brüder verwickelt sein sollen. Trotz des Neustarts in der Provence wird im Sommer mit einem Wechsel von Nikola Karabatic in die Bundesliga oder nach Spanien gerechnet.

Seinem Ex-Klub THW Kiel ist der Nationalspieler von seinem Berater bereits angeboten worden. "Und eine definitive Absage hat er von uns nicht bekommen", hatte THW-Manager Klaus Elwardt während der WM in Spanien im Gespräch mit dem SID erklärt.

Der HBL-Spielplan in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung