Mögliches Engagement auf Schalke

Mike Büskens weist Gerüchte zurück

Von David Kreisl
Montag, 25.02.2013 | 15:05 Uhr
Mike Büskens wird mit seinem ehemaligen Klub Schalke 04 in Verbindung gebracht
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Seit der Beurlaubung von Mike Büskens beim Tabellenletzten Greuther Fürth kamen Gerüchte auf, der 44-Jährige könne den Cheftrainerposten bei seinem ehemaligen Klub Schalke 04 übernehmen. Diesen Spekulationen erteilte der einstige "Eurofighter" jetzt eine Absage.

Schalke habe mit Jens Keller einen "jungen Trainer, ähnlich jung wie ich. Die haben in Mainz einen Punkt geholt, in der Hölle am Bosporus bestanden und jetzt Düsseldorf geschlagen. Schalke braucht mich derzeit nicht", sagte Büskens in einem Interview mit der "Sport Bild".

An diesen Spekulationen werde er sich "allein aus Respekt vor der Arbeit meines Kollegen" nicht beteiligen. "Aufgrund meiner Vergangenheit ist es doch immer so, dass mein Name fällt, sobald ein Trainer seine Arbeit auf Schalke beendet hat", so der vergangene Woche in Franken entlassene Trainer.

Tönnies: "Saison mit Keller zu Ende bringen"

Rückendeckung bekam der in der Kritik stehende Keller nun auch von Schalkes Aufsichtsrats-Chef Clemens Tönnies. "Wir stehen hinter Jens Keller und wollen die Saison mit ihm zu Ende bringen", sagte der 56-Jährige dem "Medienhaus Bauer" nach dem wichtigen 2:1-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf.

Die Knappen liegen in der Bundesliga derzeit nur noch auf Platz neun und haben fünf Punkte Rückstand auf einen Qualifikationsplatz für die Champions League. Rang vier bleibt trotz der sportlichen Krise der letzten Wochen laut Tönnies das Saisonziel.

Am Samstag müssen die Königsblauen zum VfL Wolfsburg, danach kommt der amtierende Doublesieger Borussia Dortmund zum Ruhrpott-Derby nach Gelsenkirchen.

Mike Büskens im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung