Fussball

Luiz Gustavo: Karriereende beim FCB denkbar

Von Susanne Schranner
Nach seiner Leistenverletzung möchte Luiz Gustavo bald wieder ins Team zurückkehren
© Getty

Bayern Münchens Defensivmann Luiz Gustavo hat sich in einem Interview über seine momentane Situation beim FC Bayern geäußert. Nach seiner langen Verletzung möchte er möglichst schnell ins Team zurückkehren, an einen Abschied vom Rekordmeister denkt er trotz großer Konkurrenz nicht. Besonderes Lob hat er für einen Landsmann übrig.

Luiz Gustavo fühlt sich in München rundum wohl. "Der Klub, die Stadt, das ganze Land ist für mich perfekt", schwärmt er in der "tz." Er habe in den letzten Jahren beim deutschen Rekordmeister viel gelernt und einen Reifeprozess vollzogen. Selbst ein Karriereende könnte sich der 25-Jährige in München "sehr gut vorstellen." Einzig mit dem Wetter in Bayern muss er sich noch ein wenig arrangieren. "Klar, ein bisschen kalt ist es hier ja schon, aber das ist okay."

Nach seiner Leisten-OP Ende letzten Jahres kämpft Gustavo nun wieder um seinen Platz im Team. "Ich habe überhaupt keine Schmerzen mehr und kann befreit aufspielen." Obwohl der Defensivspieler die Spiele derzeit noch von der Bank aus verfolgen muss, lässt er sich dadurch nicht verrückt machen: "Ich werde einfach ruhig bleiben und weiter hart an mir arbeiten. Man darf sich nur nicht vorwerfen müssen, nicht alles dafür gegeben zu haben."

Hoffnung auf Englischen Wochen

In den nun anstehenden englischen Wochen und der damit fast zwangsläufig verbundenen Rotation sieht Gustavo seine große Chance. "Natürlich werden jetzt alle wieder ein bisschen mehr Spielpraxis bekommen. Und wenn der Trainer mir wieder eine Chance gibt, werde ich sie auch nutzen."

Trotz des harten Konkurrenzkampfes sei die Stimmung hervorragend, so Gustavo: "Das Klima innerhalb der Mannschaft ist toll, und das soll auch so bleiben."

Lob für Dante nach Länderspieldebüt

Besonders gut versteht er sich mit Landsmann Dante. Von seiner Nominierung für die brasilianische Nationalmannschaft erfuhr dieser zuerst von Gustavo. "Ich habe es nach dem Training auf meinem Handy gesehen", erzählt Gustavo. "Er dachte zuerst, ich mache Witze, als er dann die hundert verpassten Anrufe auf seinem Handy gesehen hat, hat er es mir dann geglaubt."

Seinem Landsmann gönnt es Gustavo von Herzen: "Er ist nicht nur ein toller Spieler, sondern auch ein guter Mensch. Wenn es einer verdient, dann Dante."

Luiz Gustavo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung