Fehlbetrag in der Bilanz

HSV-Kader wird ausgemistet - Stars sollen bleiben

SID
Sonntag, 03.02.2013 | 14:56 Uhr
Der Vorstandsvorsitzende des HSV, Carl Jarchow, äußerte sich zur Finanzlage des Klubs
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Trotz der angespannten finanziellen Situation beim Hamburger SV will der Bundesligist im Sommer keine Stars verkaufen.

Zwar sei es eine "theoretische Option" durch Transfers von Leistungsträgern wie Heung-Min Son das drohende Millionen-Minus aufzufangen, "aber es wäre in der Entwicklung der Mannschaft ein Rückschritt", sagte Carl Jarchow, Vorstandsvorsitzender des HSV, in der Sendung Doppelpass bei Sport1.

Den Hanseaten droht zum dritten Mal in Serie im laufenden Geschäftsjahr ein satter Fehlbetrag in der Bilanz. Laut Medienberichten könnte das Minus im zweistelligen Millionenbereich liegen. "Es kann mehr werden. Es kann aber auch weniger werden, deutlich weniger", sagte Jarchow, "das hängt von der Entwicklung der kommenden Monate ab."

Jarchow will Kader im Sommer verkleinern

Auf jeden Fall sollen zur kommenden Saison Spieler den Verein verlassen, um Gehälter einzusparen und Ablösen zu kassieren.

"Wir müssen im Sommer den Kader verkleinern. Das haben wir im Winter nicht geschafft, im Sommer werden wir an diesem Ziel weiter arbeiten", sagte Jarchow, der sich zuversichtlich zeigte, den Südkoreaner Son über 2014 halten zu können: "Ich gehe davon aus, dass wir den Vertrag von Heung-Min Son in nächster Zeit verlängern. Wir wissen, was wir an ihm haben und sind nicht weit weg von den internationalen Plätzen. Wieso sollten wir ihn da abgeben?"

Eigentlich wollte der HSV in der abgelaufenden Winter-Transferperiode rund sechs Millionen Euro an Einnahmen generieren. Allerdings konnte Sportdirektor Frank Arnesen mit Robert Tesche (ausgeliehen an Fortuna Düsseldorf), Paul Scharner (ausgeliehen an Wigan Athletics) und Tom Mickel (SpVgg Greuther Fürth/ablösefrei) nur drei Spieler abgeben.

Spieler wie Gojko Kacar oder Marcus Berg, Topverdiener in Hamburg ohne sportliche Perspektive, konnte Arnesen dagegen nicht verkaufen.

Der Hamburger SV im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung