Fussball

Grundig neuer Stadionsponsor in Nürnberg

Von Stefan Petri
Die Arena in Nürnberg heißt ab sofort "Grundig-Stadion"
© Getty

Der 1. FC Nürnberg hat einen neuen Stadionsponsor: Der "Club" gab auf der Vereinshomepage einen Vertrag mit dem Elektronikhersteller "Grundig" bekannt.

Grundig, in den 70er Jahren schon einmal Trikotsponsor der Franken, wird die Rechte für vier Jahre übernehmen. "Unsere Affinität zum Fußball haben wir nie verloren, noch heute hängen die alten Bilder mit den Grundig-Trikots in unseren Besprechungszimmern. Wir sind seit Jahrzehnten Nachbarn, Freunde und Fans des Club", erklärte Grundig-Geschäftsführer Murat Sahin.

Nein zu Max-Morlock-Stadion

Alfred Diesner, Geschäftsführer der Stadion-GmbH, sieht in Grundig "einen starken Partner, der nicht nur wegen der regionalen Nähe und seinem guten Ruf ein Gewinn für das Nürnberger Stadion ist."

Seit dem Rückzug von EasyCredit im vergangenen Sommer hatte man nach einem neuen Käufer für die Namensrechte gesucht. Die Nürnberger Fans hatten eine Umbenennung der Arena in "Max-Morlock-Stadion" gefordert, die Stadt Nürnberg hatte den Vorschlag aber abgelehnt.

Alle Details über den 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung