Fussball

Schlägerei zwischen Mitgliedern der Ultra-Szene

SID
Eintracht Frankfurt und der 1. FC Nürnberg trennten sich am 21. Spieltag torlos
© getty

Bei einer Schlägerei zwischen Fans der Bundesligisten Eintracht Frankfurt und 1. FC Nürnberg sind am späten Donnerstagabend mehrere Menschen verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, gingen im Anschluss an ein Hip-Hop-Konzert zwei jeweils rund 25-köpfige Gruppen aufeinander los. 34 Unruhestifter wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, drei von ihnen wiesen Verletzungen im Gesicht und an den Händen auf.

Die Festgesetzten befinden sich mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß. Nach Polizeiangaben handelte es sich um Mitglieder der Nürnberger und Frankfurter Ultra-Szene. Die Polizei hat Ermittlungen wegen schweren Landfriedensbruchs aufgenommen.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung