Wechsel in die Premier League vorstellbar

Schürrle: England hat hohe Anziehungskraft

Von Arthur Makiela
Samstag, 02.02.2013 | 13:15 Uhr
Andre Schürrle (r.) könnte sich in Zukunft einen Wechsel in die Premier League vorstellen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Stürmer Andre Schürrle von Bayer 04 Leverkusen hat in einem Interview mit der "Bild" über seine Entwicklung und seine Ziele für die Zukunft gesprochen. Der deutsche Nationalspieler besitzt noch einen Vertrag bis 2016, könnte sich aber in Zukunft einen Wechsel in die Premier League vorstellen.

"Um einen Titel zu holen, müssten wir von Anfang bis Ende eine perfekte Saison spielen. Das ist mit unserer jungen, hungrigen Mannschaft möglich - aber auch extrem schwer", so Schürrle.

Der 22-Jährige möchte zukünftig auch Titel gewinnen: "Ich bin sehr ehrgeizig und spiele Fußball, um Titel zu gewinnen. Ich muss dann schauen, wie es passt - und wo es passt. Im Moment fühle ich mich sehr wohl bei Bayer. Wir spielen gut, das System passt. Aber noch mal: Ich will in meiner Karriere definitiv etwas hochhalten - gerne auch mit Bayer!"

Der Ruf der Insel

Im Sommer versuchte der FC Chelsea erfolglos, den Stürmer nach England zu holen, als Bayer ein 20-Millionen-Euro-Angebot ablehnte. Dennoch könnte er sich eine Zukunft auf der Insel vorstellen: "Natürlich hat England auch eine hohe Anziehungskraft. Das Erlebnis mit den Fans ist vielleicht noch einen Tick intensiver. Als wir 2011 bei Chelsea spielten, wurde Michael Ballack unglaublich gefeiert. Und London spricht als Stadt für sich selbst."

Die deutschen Nationalspieler, die bereits in der Premier League aktiv sind, haben Schürrle bereits über das Leben in England informiert. "Poldi und Per Mertesacker schwärmen mir unheimlich vor, wie wohl sie sich fühlen und wie viele super Kollegen sie haben. Da gibt es fast nur positive Worte", sagte der frühere Mainzer.

Konzentration auf Bayer

Von einem baldigen Abschied will Schürrle jedoch nicht sprechen: "Ich habe Vertrag bis 2016 und gebe alles für Bayer, so lange ich dieses Trikot trage. Ich bin aber auch selbstbewusst genug, um zu wissen, dass ich auch wieder gute Angebote bekommen werde, wenn ich meine Leistung bringe. Genau darauf konzentriere ich mich."

Seine Karriere möchte er jedoch nicht bei Bayer 04 beenden. "Irgendwann gibt es bestimmt die Möglichkeit, dass ich in erster Linie die Entscheidung treffe", der 20-fache Nationalspieler.

Andre Schürrle im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung