Verpflichtung von Heurelho Gomes

Hoffenheim: Tim Wiese soll geschützt werden

Von Nikolai Mende
Freitag, 01.02.2013 | 10:16 Uhr
Tim Wiese wurde aus der Startelf der Hoffenheimer degradiert
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Torhüter Tim Wiese hat seinen Stammplatz bei TSG 1899 Hoffenheim verloren. Wie der Verein gestern bekanntgab, steht der 31-Jährige vorerst nicht mehr in der Startformation des Bundesligisten. Offiziell soll der EM-Teilnehmer dadurch geschützt werden.

Gegenüber "Bild" erklärte Trainer Marco Kurz: "Ich muss den wahnsinnigen Druck von einem Spieler nehmen, den er nicht begreifen und nicht bewältigen kann. Deshalb war es unerlässlich, Tim aus dem Fokus zu nehmen."

Auch Manager Andreas Müller begründete die Entscheidung mit der hohen Erwartungshaltung an Wiese. "Mit diesem Druck ins Spiel zu gehen und fehlerfrei zu sein, ist unmenschlich. Das kann er im Moment nicht leisten. Der brutale Druck bleibt bei einem Menschen irgendwo hängen. Deshalb war es unsere Pflicht, zu handeln. Wir müssen ihn schützen", so Müller.

Im Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg wird Wiese auch nicht als Ersatzspieler zum Kader gehören. Der Verein hat mit dem Brasilianer Heurelho Gomes bereits einen kurzfristigen Ersatz von Tottenham Hotspur ausgeliehen.

Tim Wiese im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung