Hoffenheim vor Abstiegsduell gegen den FC Augsburg

Kurz und Müller nehmen Mannschaft in die Pflicht

Von Susanne Schranner
Freitag, 22.02.2013 | 11:32 Uhr
Marco Kurz fordert vollstes Engagement von seiner Mannschaft
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Bei der TSG 1899 Hoffenheim zeigt der Trend momentan deutlich nach unten. Deshalb fordern die Verantwortlichen um Trainer Marco Kurz und Manager Andreas Müller vollstes Engagement und den nötigen Kampfgeist von ihrer Mannschaft.

Am Samstag geht es für Hoffenheim nach Schwaben, wo im Kampf um den Klassenerhalt der direkte Abstiegskonkurrent FC Augsburg wartet. 1899-Manager Andreas Müller erwartet deshalb eine kampfbetonte Begegnung.

In der Pressekonferenz vor dem Spiel warnte er: "Das wird kein schönes Spiel, das wird eine Schlacht. Wir müssen schon beim Warmmachen die Schienbeinschoner tragen."

Müller fordert "gewisse Härte"

Von der Mannschaft fordert er in Augsburg eine klare Leistungssteigerung und keine Scheu vor Eins-zu-Eins-Duellen. Auch Trainer Marco Kurz will nach der 0:1-Niederlage gegen den VfB Stuttgart am letzten Spieltag nun "eine ganz klare Reaktion" sehen: "Die ganze Gruppe steht in der Pflicht. Jeder hier hat den Anspruch, Bundesliga zu spielen. Das müssen die Jungs auf dem Platz zeigen." In solch einem umkämpften Spiel müsse man sich einen Sieg "mit einer gewissen Härte verdienen."

Die Bedeutung eines Duells gegen einen direkten Abstiegskandidaten hebt Kurz noch einmal hervor: "Ich appelliere an die Tatsache, dass wir auf eine Mannschaft treffen, die uns einen Rang in der ersten Liga streitig machen will. Als Profi habe ich alles dafür abzurufen, um in diesem Spiel der bessere Spieler zu sein. Diese Einstellung und Körpersprache erwarte ich."

Drei Punkte als klare Zielvorgabe

Wunderdinge erwartet der TSG-Coach von seiner Mannschaft jedoch nicht. "Ich verlange nichts Außergewöhnliches, keinen Hurra-Fußball. Aber ich erwarte, dass jeder von der ersten Sekunde an seine Aufgabe erfüllt." Besonders unterstreicht Kurz dabei drei Tugenden: Glaube, Wille und Bereitschaft.

Die klare Zielvorgabe gegen die Schwaben ist es für Kurz daher, im Kampf gegen den Abstieg drei Punkte einzufahren. "Wir wollen im Kampf um den Relegationsplatz unseren Vorsprung verteidigen oder optimaler Weise sogar ausbauen."

Bei einem Sieg könnte der Abstand auf den Tabellenvorletzten Augsburg immerhin auf vier Punkte vergrößert werden.

Zählbares komme am Ende aber sowieso nur am Wochenende auf dem Platz heraus: "Wir können unter der Woche viel reden und die Jungs vorbereiten, aber wichtig ist der Samstag - 15.30 und 17.15 Uhr."

Die Bundesliga-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung