Fussball

Labbadia verlängert in Stuttgart bis 2015

Von Martin Grabmann
Bruno Labbadia hat seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2015 verlängert
© Getty

Nach längeren Verhandlungen hat Bruno Labbadia seinen Vertrag beim VfB Stuttgart vorzeitig bis 2015 verlängert. Auch Co-Trainer Eddy Sözer bleibt den Schwaben erhalten.

Es deutete sich bereits in den vergangenen Wochen an, nun sind die Verträge unterschrieben: Bruno Labbadia bleibt Trainer in Stuttgart. Das gab der Verein am Mittwoch auf seiner Homepage bekannt.

"Bruno Labbadia hat in den gut zwei Jahren, die er beim VfB Stuttgart tätig ist, sehr gute Arbeit geleistet. Er hat die Mannschaft in einer schwierigen Phase übernommen, stetig weiterentwickelt und in der vergangenen Saison in den internationalen Wettbewerb geführt", lobte VfB-Präsident Gerd E. Mäuser angesichts der Vertragsverlängerung.

"Weg noch lange nicht zu Ende"

Auch Sportdirektor Fredi Bobic sagte, er sei "zufrieden" mit der Arbeit des Trainergespanns und schenke ihm weiterhin "großes Vertrauen". Labbadia, der die Schwaben seit Ende 2010 trainiert, blickte bereits in die Zukunft: "Seitdem wir hier angefangen haben, sind wir diesen intensiven Weg bedingungslos mitgegangen. Dieser Weg ist für uns noch lange nicht zu Ende."

Trotz zweier Pflichtspielniederlagen hat der 46-Jährige in der Rückrunde noch einiges vor. "Wir wollen den VfB-Fans ein Team präsentieren, das Spaß macht und begeistert, so wie es uns in der vergangenen Rückrunde auch schon gelungen ist. Darauf habe ich totale Lust und deshalb freue ich mich auf die kommende Zeit", erklärte Labbadia.

Bruno Labbadia im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung