Vor dem Rückrundenauftakt gegen Fürth

Lahm: "Normal kann uns keiner aufhalten"

SID
Freitag, 18.01.2013 | 17:36 Uhr
Spaß muss sein: Im Trainingslager in Doha lacht Philipp Lahm (l.) mit Toni Kroos (r.)
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Mit breiter Brust geht Bayern Münchens Kapitän Philipp Lahm in die Bundesliga-Rückrunde. "Normal kann uns keiner aufhalten. Nur wir selbst."

"Normal kann uns keiner aufhalten. Nur wir selbst. Immer vorausgesetzt, wir rufen unsere Leistung ab. Aber dann dürfte nichts anbrennen", sagte Lahm vor dem Rückrundenauftakt des Fußball-Rekordmeisters am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER) gegen die SpVgg Greuther Fürth dem "Münchner Merkur". Die Bayern haben als Spitzenreiter neun Punkte Vorsprung auf Bayer Leverkusen.

Viagogo: Herbstmeister Bayern empfängt Greuther Fürth - jetzt Tickets sichern

Lahm glaubt, dass der FC Bayern sich "in den letzten Jahren enorm entwickelt" hat. "Ich hatte einmal angemahnt, dass wir uns früher nicht so punktuell verstärkt haben, wie es bei einem Top-Verein nötig ist, dass uns eine übergeordnete Linie fehlt. Heute stellt sich der Klub ganz anders da. Wenn man so will, ist das ein neuer FC Bayern, in dem die Strategie stimmt", so Lahm.

Wechsel ins Ausland kein Thema

"Wir befinden uns jetzt schon seit längerer Zeit auf Augenhöhe mit Europas Top-Teams, und das ist kein Zufall. Dass sich jetzt ein Pep Guardiola für den FC Bayern entschieden hat, sagt zudem doch eindeutig aus, dass es um die Strategie beim FC Bayern bestens bestellt ist."

Deshalb verschwendet Lahm, dessen Vertrag bis 2016 läuft, auch keine Gedanken an einen möglichen Wechsel ins Ausland: "Im Moment ist das für mich gar kein Gedanke. Ich finde beim FC Bayern alles, was ich mir vorstelle. Und ich bin hier aufgewachsen, das ist mein Verein - ich will für diesen Verein viele Titel holen. Und natürlich die Champions League. Das ist mein Antrieb."

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung