Slomka über Hannover, FCB und Pep

"Was habe ich beim FC Bayern zu suchen?"

Von Sascha Schuler
Freitag, 25.01.2013 | 11:20 Uhr
Nach der durchwachsenen Hinrunde möchte Slomka mit Hannover wieder in die Spur finden
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Mirko Slomka hat sich selbst nicht als Kandidat für den Trainerposten beim FC Bayern München angesehen. Das erklärter der Trainer von Hannover 96 in einem Interview mit der "Welt" erklärt. Darüber hinaus lobte er die Verpflichtung von Pep Guardiola und äußerte sich zur Situation bei Hannover.

Die Tatsache, dass der Verein in der laufenden Transferperiode vier neue Spieler unter Vertrag genommen hat, bezeichnete Slomka als "ein Signal für den Umbruch." Es gebe einige Spieler, deren Verträge auslaufen und es sei noch nicht entschieden, wer bleibt und wer geht.

Er erklärte: "Wir wollen aber stabil bleiben und haben deshalb reagiert. Zumal auch wichtige Spieler langfristig ausfallen." Allgemein, stellte der ehemalige Trainer von Schalke 04 fest, hätten sich die Gegner besser auf 96 eingestellt. Es sei derzeit eine Herausforderung, wieder zu dem früheren Power-Fußball zurückzufinden.

"Medialer Fokus auf Guardiola könnte ablenken"

Die Guardiola-Verpflichtung habe ihn vom Zeitpunkt der Bekanntgabe her überrascht, so der 45-Jährige: "Ich glaube, dass es für den FC Bayern nur ein Ziel gibt - und zwar die Deutsche Meisterschaft. Die ist Pflicht. Mein Eindruck war, dass sie dem Titel alles unterordnen. Der mediale Fokus auf Guardiola könnte ablenken." Dennoch, betonte er, könne er die Verpflichtung nur begrüßen.

Sein Name war zuvor häufig genannt wurde, als es um mögliche Trainerkandidaten in München ging. Dazu stellte Slomka klar: "Es gab viele Gerüchte. Und zwar nur aufgrund des Fakts, dass Uli Hoeneß und ich einen guten persönlichen Kontakt zueinander haben. Aber es ist Quatsch daraus abzuleiten, dass ich deswegen in München Trainer werden kann."

Ihm würden dafür auch die nötigen Erfolge fehlen. "Zumal ich der Meinung bin, dass die Qualität als Trainer darüber entscheidet, ein Kandidat für den FC Bayern zu sein. Wenn ich mit Hannover die Europa League gewonnen hätte, wäre die Voraussetzung eine andere gewesen", so Slomka. "Aber für einen Verein von der Qualität des FC Bayern benötigt man dauerhaft sportlichen Erfolg. Und wir sind gerade auf Platz elf. Was habe ich da beim FC Bayern zu suchen?"

Mirko Slomka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung