Götze-Abschied kein Thema - Kehrt Sahin heim?

Von SPOX
Mittwoch, 02.01.2013 | 10:03 Uhr
Bald wieder vereint beim BVB? Nuri Sahin (l) und Mario Götze
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

BVB-Sportdirektor Michael Zorc geht felsenfest von einem Verbleib von Mario Götze in Dortmund aus. Es gebe keine Tendez für einen Transfer. Eine Rückkehr von Nuri Sahin ist für Zorc jederzeit vorstellbar.

Real Madrid, FC Barcelona oder Manchester United: Angebliche Interessenten für Mario Götze gibt es im internationalen Fußball zuhauf. Zumal der Jungstar von Borussia Dortmund im Sommer 2013 den Verein dank einer Ausstiegsklausel für 37 Millionen Euro verlassen können soll.

Transferspekulationen und ein möglicher frühzeitiger Abschied von Götze beunruhigen in Dortmund aber niemanden.

"Mario hat einen langfristigen Vertrag bei uns. Er fühlt sich mit seiner Familie und seinen Freunden sehr wohl beim BVB und in der Stadt Dortmund. Es gibt keine Tendenz, dass sich das ändern wird", sagte Sportdirektor Michael Zorc der "Bild". "Mario ist ein absoluter Ausnahmespieler. Und er ist erst 20 Jahre alt, folgerichtig noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung."

Auch Götze, dessen Vertrag bis 2016 datiert ist, hatte zuletzt betont, dass er sich in Dortmund glänzend aufgehoben fühle und sich nicht mit einem Wechsel beschäftige.

Sahin beim BVB immer ein Thema

Als warnendes Beispiel könnte auch Nuri Sahin dienen. Der türkische Nationalspieler wurde nach dem Gewinn der Meisterschaft 2011 zum besten Spieler der Bundesliga gewählt und wagte daraufhin den Schritt zu Real Madrid.

Bei den Königlichen kam er aber nur sporadisch zum Einsatz und wurde in dieser Saison an den FC Liverpool ausgeliehen, wo er ebenfalls nur mäßig erfolgreich spielt. "Natürlich verfolgen wir Nuris Karriere. Er ist unser Junge. In Liverpool hat er jetzt das Problem, dass er auf einer Position spielen soll, die sicher nicht seine beste ist", sagt Zorc.

Eine Rückkehr zum BVB sei unter bestimmten Bedingungen immer eine Option. "Wir haben damals gesagt: 'Wenn Nuri sagt, er will nichts anderes, als in Dortmund zu spielen, dann beschäftigen wir uns mit dem Thema. Aber es muss realisierbar sein.' Daran hat sich nichts geändert."

Der Kader von Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung