Huntelaar würde Holtby-Abgang bedauern

SID
Dienstag, 22.01.2013 | 15:49 Uhr
Klaas- Jan Huntelaar will in der Rückrunde seine Tore weiterhin mit Lewis Holtby bejubeln
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Torjäger Klaas-Jan Huntelaar vom Schalke 04 würde einen sofortigen Abschied von Jungnationalspieler Lewis Holtby bedauern.

"Für uns als Spieler ist es natürlich schade, wenn einer geht", sagte der Niederländer nach dem Training am Dienstag und fügte an: "Wenn einer geht und keiner kommt, ist es immer schlecht für die Mannschaft."

Der englische Premier-League-Klub Tottenham Hotspur will Holtby bereits im Januar verpflichten, ein erstes Angebot hat Schalke-Sportvorstand Horst Heldt allerdings als "nicht akzeptabel" abgelehnt.

Als möglichen Ersatz lieh er bereits den Ex-Berliner Raffael vom ukrainischen Vizemeister Dynamo Kiew bis zum Saisonende aus.

Allerdings müssen die Königsblauen mindestens zwei Monate lang auch ohne den verletzten Offensivstar Ibrahim Afellay auskommen. Deshalb verhandeln sie mit Olympique Lyon über einen Wechsel des Brasilianers Michel Bastos.

Nach dem spektakulären 5:4 zum Rückrundenauftakt gegen Hannover 96, bei dem Huntelaar gesperrt war, glaubt der Niederländer noch an eine erfolgreiche Aufholjagd. "Mit diesem Kader können wir den dritten oder vierten Platz erreichen", sagte er, "ein Champions-League-Platz ist drin."

Im Achtelfinale der Königsklasse kommt es zum Wiedersehen mit seinem Oranje-Kollegen Wesley Sneijder, den Schalkes Gegner Galatasaray Istanbul verpflichtete. Huntelaar freut sich bereits auf das Duell. "Letztes Mal hat er mit Inter verloren, hoffentlich geht das so weiter", sagte er. Im Champions-League-Viertelfinale 2011 gegen Inter Mailand hatte sich Huntelaar mit Schalke durchgesetzt (5:2, 2:1).

Klaas-Jan Huntelaar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung