Stürmer will mehr Einsätze

De Camargo: "So macht's keinen Spaß"

Von Angelo Freimuth
Dienstag, 15.01.2013 | 10:33 Uhr
Stürmer Igor de Camargo ist mit seiner Situation in Gladbach unzufrieden
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

In den Tests gegen den Hamburger SV und Eintracht Frankfurt durfte in Dubai fast jeder ran. Igor de Camargo jedoch nicht. Der gebürtige Brasilianer ist nicht rundum zufrieden bei Borussia Mönchengladbach und wünscht sich mehr Einsätze.
 

"So macht's keinen Spaß. Ich muss keinem mehr beweisen, was ich kann. Ich respektiere Favres Entscheidungen. Aber ich verstehe sie nicht", kritisierte der Angreifer seine Nicht-Berücksichtigung in den Testspielen.

"Igor kann sich im Training jeden Tag anbieten. Es ist kein Platz im Team reserviert. Für niemanden", antwortete Gladbachs Trainer. Die Konkurrenz im Fohlen-Sturm ist groß, wer spielen will, muss sich anbieten, argumentieren die Verantwortlichen. "Die Bundesliga ist keine Wohlfühl-, sondern eine Leistungsgesellschaft", so Sportdirektor Max Eberl.

"Mein Ziel ist die WM"

Anbieten will sich de Camargo vor allem für die belgische Nationalmannschaft. "Mein großes Ziel ist die WM 2014 in Brasilien. Wir haben in der belgischen Nationalmannschaft aber eine sehr hohe Qualität. Man muss im Verein deshalb konstant Spielpraxis bekommen. Sonst reicht es nicht für einen Platz im Nationalteam", sagte der gebürtige Brasilianer.

Deshalb kursieren Gerüchte über einen Wechsel des 29-jährigen Angreifers. Aus Belgien und Brasilien sollen sich Interessenten gemeldet haben.

Igor de Camargo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung