Schalke: Hoffen auf Raffael und Holtby

SID
Mittwoch, 16.01.2013 | 15:08 Uhr
Lewis Holtby konnte heute nach überstandener Leistenverletzung wieder ins Training einsteigen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bundesligist Schalke 04 hofft vor dem Rückrundenstart am Freitag gegen Hannover 96 auf die Einsätze von Neuzugang Raffael und Lewis Holtby.

Während Raffael nach seinem Wechsel von Dynamo Kiew zu den Königsblauen am Mittwoch noch immer in Amsterdam weilte, wo sich der Brasilianer im deutschen Konsulat um eine Arbeitserlaubnis bemühte, sollte Holtby am Mittwoch nach überstandener Leistenverletzung wieder ins Training einsteigen.

"Man muss abwarten", sagte Manager Horst Heldt auf die Frage nach einem vorzeitigen Wechsel von Holtby zu dessen künftigem Klub Tottenham Hotspur in der englischen Premier League schon in der Winterpause. Darüber hinaus schloss Heldt auch weitere Verpflichtungen bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar nicht aus.

Neben Holtby sollen auch die angeschlagenen Marco Höger und Christoph Metzelder am Donnerstag das Abschlusstraining mit der Mannschaft bestreiten. "Unser Lazarett lichtet sich, sodass wieder Alternativen zur Verfügung stehen", äußerte Trainer Jens Keller.

Lewis Holtby im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung