Robben: "Ich mache Bayern besser"

Von Maren Kaczkowski
Montag, 21.01.2013 | 12:06 Uhr
Arjen Robben ist zurück und glaubt, den FC Bayern besser machen zu können
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Arjen Robben vom FC Bayern München hat seine muskulären Probleme aus der Hinrunde auskuriert und die gesamte Winter-Vorbereitung ohne Einschränkungen absolvieren können. Nun spricht er im "Kicker"-Interview über sein Verletzungspech, seine Saisonziele und die Verpflichtung von Pep Guardiola.

Arjen Robbens Verletzungsliste reichte von Leistenproblemen über Muskelfaserriss bis hin zu Rückenschmerzen. Nun ist der Niederländer wieder voll im Training und wünscht sich Spielpraxis: "Zurzeit kann ich die Optimalform nicht haben. Ich brauche jetzt die wichtigen Spiele in der Bundesliga, wo alles intensiver abläuft. Es kann zwei, drei, vier Spiele dauern, bis du reinkommst und das Gefühl hast, dass du dich verbesserst."

Der 28-Jährige bezeichnet sich selber als ungeduldigen Menschen. Dementsprechend schwer war für ihn die Vorrunde: "Es gibt Momente, da bist du mit allem fertig, hast keine Energie und keinen Bock mehr. Wenn du immer wieder kämpfst, um zurückzukommen, fragst du dich schon manchmal: Wofür mache ich das?"

"Kann Mannschaft besser machen"

Ein mögliches Karriereende kam für Robben zu keinem Zeitpunkt in Frage: "Konkret an Rücktritt habe ich nie gedacht. Doch in solchen Verletzungsphasen gehst du sehr weit mit deinen Gedanken, es geht dir alles durch den Kopf." Sein Ziel sei es aber nun den Bayern zu helfen: "Ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass ich die Mannschaft besser machen kann, wenn ich total fit bin."

Dass der Niederländer in der Nationalmannschaft vorzugsweise auf dem linken Flügel zum Einsatz kommt, stört Robben nicht: "Ich werde dort auch in Zukunft spielen. Es bedeutet eine gewisse Umstellung." Aber rechts, so wie bei den Bayern, sei ihm schon lieber.

Robbens Saisonziele: Drei Titel

Nun steckt sich Robben für den Rest der Saison sogar höhere Ziele als der Verein: "Ich höre oft, auch im Verein, die Meisterschaft sei am wichtigsten. Ich sehe es nicht so. Drei Titel müssen das Ziel sein, die Champions League und die Bundesliga sind am bedeutendsten."

Im Vergleich mit dem FC Barcelona sieht Robben den deutschen Rekordmeister inzwischen fast ebenbürtig: "Wir sind auf einem sehr guten Weg und müssen wissen: Wir können auf dem Topniveau mithalten. Wenn es gut läuft, dürfen wir jedoch die Details, vor allem in der Defensive, nicht vernachlässigen."

Freude über Guardiola

Auf die Frage, ob sich der FC Bayern in dieser Saison die Champions-League-Trophäe aus London zurückholen kann, antwortet der Niederländer voller Vorfreude: "Mit Wembley habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, ich würde dort gerne noch einmal spielen."

Indes freut sich Robben über die Verpflichtung von Pep Guardiola zur neuen Saison: "Das hört sich natürlich super an, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Aber wir haben erst noch ein wichtiges halbes Jahr vor uns und müssen mindestens einen Titel holen."

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung