Bayern auf dem Weg zu Rekordumsatz

SID
Donnerstag, 31.01.2013 | 19:47 Uhr
Das Präsidium des FC Bayern: Karl Hopfner, Uli Hoeneß, Rudolf Schels (v.l.)
© Getty

Einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge ist der Rekordmeister Bayern München bereits zum 1. Januar 2013 für das laufende Geschäftsjahr profitabel.

Bei Bayern München rollt der Rubel: Einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zufolge ist der Bundesliga-Tabellenführer bereits zum 1. Januar 2013 für das laufende Geschäftsjahr, das parallel zur Fußballsaison vom 1. Juli 2012 bis zum 30. Juni 2013 dauert, profitabel.

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge bestätigte demnach der "FAZ", dass die bisher erzielten oder feststehenden Einnahmen aus Merchandising, Sponsoring, Tickets und TV-Rechten die Ausgaben für den Rest der Saison bereits decken.

Geschäfte laufen sehr gut

Rummenigge sei zudem "optimistisch", dass der Rekordumsatz von 373 Millionen Euro aus dem vergangenen Geschäftsjahr noch einmal überboten werde. Vor allem die steigenden Einnahmen im Verkaufsbereich auf 57,8 Millionen Euro stimmten Rummenigge positiv.

"In diesem Jahr laufen die Geschäfte noch besser", sagte er mit Blick auf die letztjährige Steigerung von etwa 30 Prozent. Beim Sponsoring erhöhten sich die Einnahmen zudem von 85 auf 95 Millionen Euro.

Der FC Bayern im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung