Eintracht hat Lust auf mehr

Der Europapokal ist kein Tabu-Thema

SID
Sonntag, 06.01.2013 | 19:15 Uhr
Heribert Bruchhagen sieht keinen Grund, warum die Eintracht einen Einbruch erleiden sollte
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die starke Hinrunde hat bei Aufsteiger Eintracht Frankfurt Lust auf mehr gemacht. Vorstandsboss Heribert Bruchhagen liebäugelte in der "Bild" bereits mit einer Europa-League-Teilnahme.

"Wenn 53 Punkte zum Erreichen der Europa League reichen und wir jetzt 30 Punkte haben, was soll ich da groß sagen, wenn ich auf die internationalen Plätze angesprochen werde?", sagte Eintracht-Vorstandsboss Heribert Bruchhagen im Trainingslager in Abu Dhabi der "Bild": "Warum sollen wir in der Rückrunde nicht 24 Punkte holen?"

Bruchhagen sei "absolut optimistisch". Das Gute sei, "dass wir auch in der zweiten Reihe noch sehr gute Qualität haben", sagte er.

Die Mannschaft von Trainer Armin Veh überraschte bislang mit offensiven Fußball und überwintert auf dem vierten Tabellenplatz. Der Vorsprung auf Platz sieben beträgt fünf Punkte.

Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung