Träsch: „Ganz neuer Wind reingekommen“

Von Jöran Landschoff
Samstag, 26.01.2013 | 11:48 Uhr
Seine Leidenszeit scheint zu Ende: Christian Träsch spürt einen Aufschwung bei den Wölfen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der VfL Wolfsburg hat unter der neuen sportlichen Leitung von Manager Klaus Allofs und Cheftrainer Dieter Hecking das erste Spiel der Rückrunde gegen den VfB Stuttgart mit 2:0 für sich entscheiden können. Verteidiger Christian Träsch lobte Trainer und Manager und verglich sie mit ihrem Vorgänger Felix Magath.

Neben dem wegen fehlender Unterschriften ungültigen Vertrag von Torwart Diego Benaglio waren auch Gehaltslisten und andere Vertragsdetails von Wolfsburgs Spielern in der Sportbild aufgetaucht. Während Allofs von einer "strafbaren Handlung" sprach, erklärte Träsch bei "eurosport.de": "Es ist uns relativ wurscht, was geschrieben wird. Man soll sich um seine Sachen kümmern und nicht über andere nachdenken."

Die sportliche Situation sieht Träsch verbessert: "Gegen den VfB Stuttgart haben wir schon Ansätze von Heckings neuer Handschrift gesehen."

Der ehemalige Kapitän glaubt an weitere Leistungssteigerungen seiner Mannschaft: "Aber wir wissen auch, dass wir es noch besser können - das haben wir in der Vorbereitung in der Türkei schon gesehen."

"Zwei sehr professionelle Menschen"

Als Grund machte der 25-Jährige, der seine Adduktorenprobleme überwunden hat, nicht zuletzt Trainer Hecking aus: "Der erste Eindruck ist sehr positiv, es macht sehr viel Spaß unter ihm zu trainieren und zu spielen. Ich glaube, da spreche ich auch im Namen der Mannschaft, wenn ich sage, dass da ein ganz neuer Wind reingekommen ist." Überhaupt seien Hecking und Allofs "zwei sehr professionelle Menschen, die viel von ihrem Handwerk verstehen."

Auf die Frage, ob er seinen vorherigen Trainer Felix Magath vermissen würde, antwortete Träsch diplomatisch: "Vermissen ist immer so ein blödes Wort. Herr Magath hat mit Wolfsburg viele Erfolge gefeiert, das muss man eingestehen. Aber momentan läuft es auch sehr gut."

Christian Träsch im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung