Dortmunds Blaszczykowski als Torjäger

"Habe nächste Stufe erreicht"

Von Mario Janosec
Donnerstag, 31.01.2013 | 10:15 Uhr
Kuba ist bei Borussia Dortmund eine der tragenden Säulen der Mannschaft
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Beim 3:0-Sieg von Borussia Dortmund gegen den 1. FC Nürnberg am vergangenen Wochenende war Jakub Blaszczykowski mit zwei erzielten Treffern der überragende Mann seiner Mannschaft. Nun äußerte sich der Pole über seine wachsende Torgefährlichkeit sowie zu einem möglichen Karriereende im Ruhrgebiet. Lobende Worte gab es für Teamkollegen Marco Reus.

Mit acht Toren und fünf Vorlagen nach 19 Bundesliga-Spieltagen weist Blaszczykowski eine deutliche Verbesserung im Abschluss vor. In der vergangenen Saison kam er insgesamt nur auf vier auf Treffer.

"Ich habe oft mit dem Trainer gesprochen. Er hat mir geraten, häufiger in den Strafraum zu gehen, nicht nur am Flügel zu bleiben. Das hat sich bezahlt gemacht", erklärte der 27-Jährige im "kicker".

"Kuba" ist zufrieden: "Ich habe lange darauf gewartet, dass es so läuft. Ich habe die nächste Stufe meiner Entwicklung erreicht."

Reus' Freistöße "eine Waffe"

Seit Beginn der Saison 2012/13 gehört auch Marco Reus zum Aufgebot des BVB. Der 23-jährige Nationalspieler avancierte auf Anhieb zum Leistungsträger und übernimmt auch die Verantwortung bei Standardsituationen.

Blaszczykowski lobte die Schusstechnik seines Teamkollegen: "Das ist wirklich überragend, unheimlich schwer zu lernen. Das hast du - oder eben nicht. Der Ball fliegt ganz komisch, erst hoch und fällt dann schnell runter, ganz schwer zu halten." Für den Polen sind Reus' Fähigkeiten bei ruhenden Bällen "eine gute Waffe."

"Das beste Jahr kommt noch"

Trotz seiner guten Form und einem erfolgreichen Jahr 2012 hofft "Kuba" sich weiter zu verbessern. "2012 war sicher das beste Jahr meiner Karriere, aber ich will mich gar nicht lange mit dem Blick zurück abgeben. Und ich hoffe, das beste Jahr meiner Karriere kommt erst noch", verriet er.

Dabei schloss der schnelle Rechtsaußen auch ein Karriereende bei der Borussia nicht aus: "Es gibt weltweit nicht viele Vereine wie Borussia. Und wenn es so läuft wie jetzt, warum sollte ich dann wechseln?"

Kuba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung