Mario Götze und Marco Reus im "Kicker"-Doppelinterview

"Waren in der Liga nicht so konzentriert"

Von Michael Bauer
Montag, 14.01.2013 | 11:07 Uhr
Marco Reus (o.) und Mario Götze: Zwei Garanten des Dortmunder Erfolgs
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Für Marco Reus und Mario Götze lief es bei Borussia Dortmund in der Champions League gut, während man sich in der Bundesliga einige Patzer leistete. Für beide jedoch kein Grund für vorschnelle Kritik.

Im Doppelinterview mit dem "Kicker" stellten sich Götze und Reus der Problematik, in der Liga nicht an die Champions League-Leistungen anknüpfen zu können.

Mario Götze fand dafür jedoch keine konkrete Erklärung und relativierte die Aussetzer in der Liga: "Vielleicht waren wir in der Liga nicht so konzentriert. Es ist ja nicht so, dass wir unter aller Kanone gespielt hätten. Es war ärgerlich, in Spielen wie gegen Wolfsburg die Punkte liegen zu lassen. Das ist blöd für uns gelaufen."

"Sind keine Maschinen"

Marco Reus konnte dem nur zustimmen: "Wir sind ja keine Maschinen, uns unterlaufen ab und zu Fehler. Wir wissen, dass wir nicht die optimale Hinrunde gespielt haben. Aber Meckern oder Grübeln ist nicht angebracht."

Im Achtelfinale wartet mit Schachtjor Donezk ein unbequemer Gegner, doch Reus verwies auf die bisherigen Leistungen in der Champions League: "Natürlich ist das ein schwieriger Gegner. Andererseits hat sicher auch Donezk gedacht: Bloß nicht Dortmund. Da haben wir uns schon Respekt erarbeitet."

Mourinho traut BVB CL-Sieg zu

"Hätte vorher jemand gesagt, dass wir in dieser starken Gruppe Erster werden, das hätte ja keiner geglaubt. Wir wollen weiterkommen, mal sehen, was rauskommt", so Götze ergänzend.

Jose Mourinho, Trainer von Real Madrid, traut dem BVB sogar zu, die Königsklasse zu gewinnen. In Sachen Titelgewinn bleibt man in Dortmund laut Mario Götze jedoch bescheiden: "Okay, das zeigt eben diesen Respekt. Aber da werden viele Kandidaten genannt, damit sollten wir uns gar nicht groß beschäftigen."

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung