Borussia Dortmund greift an

Klopp: "Rückrunde wird definitiv besser"

Von SPOX
Donnerstag, 03.01.2013 | 10:45 Uhr
Jürgen Klopp ist seit 2008 Trainer von Borussia Dortmund
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Spartak Moskau -
Lok Moskau
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Montpellier -
Straßburg
Ligue 1
Nizza -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Dijon
Ligue 1
St. Etienne -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Serie A
Flamengo -
Goianiense
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Allsvenskan
Göteborg -
BK Häcken
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Superliga
Aarhus -
Bröndby
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Jürgen Klopp kündigt eine starke Rückrunde von Borussia Dortmund an. In der Winterpause will er an den Schwachstellen arbeiten, außerdem sei das Verletzungspech überwunden.

Zwölf Punkte beträgt der Rückstand von Borussia Dortmund auf Tabellenführer Bayern München. Kein Problem, wie die Verantwortlichen des BVB immer wieder betonen. Die Mannschaft habe "alles ausgereizt", sagte Klopp dem "Kicker". "Wenn man einen fairen Blick auf die erste Saisonhälfte wirft, ist nichts passiert, weil wir nicht bereit waren."

Vielmehr habe sein Team in "einzelnen Momenten" Nachlässigkeiten gezeigt und sei dafür sofort bestraft worden. Nach intensiven Einheiten in der Winterpause will Klopp sein Team aber wieder auf das alte Niveau zurückgeführt haben.

Der Winterfahrplan von Borussia Dortmund

Defensivarbeit wird verstärkt

"Wir werden definitiv eine bessere Rückrunde spielen. Besser, klarer, auch was die Punktausbeute angeht, besser", sagte Klopp.

Vor allem im defensiven Umschaltspiel und in der Arbeit gegen Ball sieht Klopp Verbesserungsbedarf: "Wenn man bedenkt, dass zwei Jahre alles geklappt hat, ist es gerecht, dass wir uns um diese Dinge wieder mehr kümmern müssen."

Zudem hofft Klopp auf weniger Verletzungssorgen: "Da hatten wir Probleme, die wir normalerweise nicht haben."

Klopp will "noch unangenehmerer Gegner" werden

Der BVB spielte in der Meistersaison 2011/12 eine Rekordrückrunde mit 15 Siegen, zwei Unentschieden und einer Punktausbeute von 47 Zählern. Die Bayern holten damals "nur" 36 Punkte. Gelingt es der Borussia, die Geschichte zu wiederholen, könnte es also nochmal spannend werden im Meisterschaftskampf.

Von einer klaren Kampfansage hält Klopp allerdings nichts. Er sagt: "Wir werden stabiler. Wir lernen aus unseren Fehlern. Das wird uns wieder gelingen. Dann sind wir ein noch unangenehmerer Gegner."

Ergebnisse und Termine von Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung