Lewandowski bricht Training ab

BVB: Subotic und Bender verlängern Verträge

SID
Sonntag, 06.01.2013 | 12:42 Uhr
Borussia Dortmund muss zum Rückrunden-Auftakt wohl auf Neven Subotic verzichten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Neven Subotic von Borussia Dortmund hat sich im ersten Training nach der Ankunft in La Manga einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen und muss voraussichtlich drei Wochen pausieren. Sein Berater gab indes bekannt, dass der Serbe seinen Vertrag beim BVB bis 2016 verlängern wird. Auch Sven Bender hängt noch ein Jahr dran.

Verletzung und Vertragsverlängerung: Innenverteidiger Neven Subotic hat zum Auftakt des Trainingslagers von Borussia Dortmund im spanischen La Manga im Mittelpunkt gestanden. Der 24-jährige Serbe wird voraussichtlich den Rückrundenstart wegen einer Wadenverletzung verpassen, dafür den Westfalen aber nach der vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2016 erhalten bleiben.

Nationalspieler Sven Bender, dessen ursprünglicher Kontrakt bis 2016 datiert war, hat sich sogar bis 2017 an den BVB gebunden. Das gab Manager Michael Zorc am Sonntag bekannt.

Subotic bis 2016, Hummels bis 2017

"Wir freuen uns sehr, dass wir die beiden Spieler langfristig an uns binden können", sagte Zorc in Spanien. Auch Trainer Jürgen Klopp ist glücklich: "Ich freue mich sehr, dass auch diese Jungs unseren eingeschlagenen Weg weitergehen wollen."

"Neven und der BVB sind sich einig. Er verlängert bis Juni 2016 in Dortmund. Er fühlt sich sehr wohl beim BVB und in der Stadt", hatte Subotics Berater Steve Kelly zuvor bereits der "WAZ" gesagt.

Der alte Vertrag des Innenverteidigers wäre 2014 ausgelaufen. Damit bleibt die Innenverteidigung des Double-Gewinners langfristig zusammen. Nationalspieler Mats Hummels hatte erst im Sommer bis 2017 verlängert.

Lewandowski bricht Training ab

Am Samstag hatte sich Subotic im ersten Training nach der Ankunft des BVB in Spanien anscheinend einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen. Ihm droht eine dreiwöchige Pause.

"Das war schon ein kleiner Schock. Aber wir müssen zwei, drei Tage abwarten, bis wir die endgültige Diagnose bekommen. Erst danach wird sich konkret zeigen, wie lange er ausfällt", sagte Klopp.

Subotic, der zunächst bei der Mannschaft bleiben soll, würde bei einer Bestätigung der ersten Diagnose in den ersten beiden Spielen nach der Winterpause am 19. Januar bei Werder Bremen und am 25. Januar gegen den 1. FC Nürnberg fehlen.

Auch Angreifer Robert Lewandowski konnte am Sonntag nicht am Training teilnehmen. Der Pole litt unter Oberschenkelproblemen, die vom Rücken ausstrahlten. "Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Es wird bald bei ihm weitergehen", sagte Klopp. Sven Bender wird nach Leistenbeschwerden voraussichtlich am Mittwoch wieder ins Training einsteigen.

Neven Subotic im teckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung