Trainingslager in Doha

Schweinsteiger: "Bin jetzt wieder komplett frei"

SID
Montag, 07.01.2013 | 14:07 Uhr
Bastian Schweinsteiger am Montag auf einem Pressetermin im Trainingslager in Doha/Katar
© Getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Nationalspieler Bastian Schweinsteiger sieht sich nach einem durchwachsenen Jahr für die anstehende Titeljagd bei Bayern München gewappnet. Thomas Müller fordert im harten Konkurrenzkampf das Ego zurückzustellen.

"2012 war sehr intensiv und von Verletzungen überschattet, die mich lange außer Gefecht gesetzt haben. Aber jetzt habe ich das Gefühl, wieder komplett frei zu sein", sagte der 28-Jährige im Trainingslager des Rekordmeisters in Doha/Katar.

Für ihn gehe es 2013 aber "nur darum, deutscher Meister zu werden und zu versuchen, die anderen Titel auch zu holen. Man kann nur erfolgfreich sein, wenn die Mannschaft erfolgreich ist. Das ist noch ein langer Weg."

Der Mittelfeldspieler sieht den souveränen Herbstmeister, der am Montag nach intensiven Trainingstagen in der Aspire Academy erstmals frei hatte, für die kommenden Monate gerüstet. "Ich spüre den Hunger. Wir trainieren sehr intensiv, auf sehr, sehr hohem Niveau", betonte Schweinsteiger.

Man müsse bis zum Rückrundenauftakt am 19. Januar gegen Fürth aber noch an der Feineinstellung arbeiten. "Wir müssen noch besser umschalten, besser verschieben. In der Hinrunde haben wir nur sieben Gegentore bekommen, das müssen wir gnadenlos umsetzen. Unser Ziel muss sein, jedes Spiel zu Null zu spielen", sagte Schweinsteiger.

Müller: "Müssen als Mannschaft Titel holen"

Thomas Müller hat seine Kollegen vor dem Start in die Rückrunde aufgefordert, angesichts des harten Konkurrenzkampfes bei Bayern München ihr Ego zurückzustellen. "Der Trainer hat viele Möglichkeiten, variabel aufzustellen. Alle haben herausragende Qualitäten. Wir müssen davon wegkommen, dass jeder nur auf sich schaut, wir müssen als Mannschaft Titel holen", sagte der 23-Jährige am Montag im Trainingslager des deutschen Rekordmeisters in Katar.

Zuvor hatte schon Kapitän Philipp Lahm einen "respektvollen" Umgang angemahnt: "Natürlich gibt es immer wieder Spieler, die unzufrieden sind, wenn man fast zwei Mannschaften aufstellen kann. Aber man muss sein Ego hintenanstellen."

Selbst Müller muss trotz einer starken Hinrunde bei den Bayern um seinen Stammplatz zittern, nachdem Arjen Robben seine Verletzungsprobleme überwunden hat und wieder ins Team drängt. Für Müller ist dies aber "einfach nur positiv. Bei uns kann jeder ersetzt werden." Er ging deshalb sogar soweit, zu behaupten, "dass wir mit den besten Kader in ganz Europa haben. Es gibt nicht viele Mannschaten, bei denen wir klein beigeben müssen.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung