Suche nach Allofs-Nachfolger verzögert sich

SID
Sonntag, 09.12.2012 | 23:37 Uhr
Thomas Schaaf und Werder Bremen müssen weiter auf einen Allofs-Nachfolger warten
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Die Suche nach einem Nachfolger von Klaus Allofs dauert beim Bundesligisten Werder Bremen länger als erwartet.

"Wenn man für den Richtigen vielleicht zwei, drei Monate warten muss, weil eventuell jemand in einem bestehenden Vertragsverhältnis ist, dann können wir auch gut warten", sagte am Sonntagabend im NDR-Fernsehen Klaus Filbry, der neue Vorsitzende der Werder-Geschäftsführung.

Als Favorit gilt in Bremen Marc Kosicke, der mit Oliver Bierhoff die Berateragentur Projekt B gegründet hat. "Die Gremien haben in der Tat ihn gesehen und halten ihn auch für einen sehr guten Kandidaten", sagte Filbry. "Ich denke, er ist jetzt in einem ganz normalen Prozess, ob er diesen Weg zu einem Verein gehen möchte oder er weiterhin in der Selbstständigkeit bleiben möchte." Allofs war im vergangenen Monat als Geschäftsführer von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg gewechselt.

Werder Bremen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung