Weinzierl glaubt fest an Klassenverbleib des FCA

SID
Samstag, 08.12.2012 | 14:12 Uhr
FCA-Coach Markus Weinzierl geht trotz der schlechten Ergebnisse vom Klassenerhalt aus
© Getty

Trainer Markus Weinzierl vom Bundesligisten FC Augsburg glaubt weiter fest an den Klassenverbleib. "Trotz der schlechten Position, die wir haben, ist noch nichts vorbei", sagte der Coach in einem Interview des "Straubinger Tagblatt". Es sei schwer, aber machbar.

Trotz der schwierigen Tabellensituation spüre er weiterhin den Rückhalt der Vereinsführung, erklärte Weinzierl. "Von Verein und Mannschaft ist das Vertrauen absolut da, es gibt keine anderen Signale."

"Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise"

Weinzierl richtete seine Hoffnungen auf das Hinrunden-Finale in einer Woche gegen Abstiegskonkurrent Greuther Fürth und den Rückrunden-Auftakt gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. "Gewinnen wir diese Spiele, schaut die Welt ganz anders aus. Wir wollen auf direktem Weg die Liga halten. Das ist schwer, aber machbar."

Markus Weinzierl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung