Schmidt hat Aufstieg noch nicht abgehakt

SID
Montag, 17.12.2012 | 11:15 Uhr
1860-Coach Alexander Schmidt glaubt noch an den Aufstieg in die erste Bundesliga
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Auch nach nur einem Sieg aus fünf Spielen unter seiner Regie hat "Löwen"-Trainer Alexander Schmidt das große Ziel Aufstieg noch nicht abgehakt. "Fünf Punkte bis zu den Spitzenplätzen sind machbar", betonte der Coach des Fußball-Zweitligisten 1860 München auf der Homepage des Traditionsclubs.

Die Münchner hatten am Sonntag beim 1:1 daheim gegen Dynamo Dresden den Sprung auf den vierten Tabellenplatz verpasst.

Selbstbewusst registrierte Schmidt seine Beförderung zum Chefcoach bis zum Saisonende. "Ganz ehrlich: Diese Entscheidung hat mich nicht überrascht. Ich bin sehr ehrgeizig und möchte diesen Verein wieder in die Spur bringen."

"Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise"

Präsident Dieter Schneider hatte vor Beginn der Heimpartie gegen Dresden verkündet: "Er wird Trainer über die Winterpause hinaus bleiben." Vor einem Monat hatte Schmidt nach der Trennung von Reiner Maurer das Traineramt übernommen.

Alexander Schmidt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung