Fix: Marco Kurz neuer Hoffenheim-Trainer

Von Marco Heibel
Dienstag, 18.12.2012 | 13:32 Uhr
Marco Kurz wird laut Medienberichten neuer Chefcoach bei der TSG 1899 Hoffenheim
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Marco Kurz ist neuer Trainer der TSG 1899 Hoffenheim. Das bestätigte der Bundesligist am Dienstag. Der 43-Jährige übernimmt das Amt zum 1. Januar 2013. Der leistungsbezogene Vertrag soll bis zum 30. Juni 2014 laufen.

Marco Kurz soll den Negativtrend bei den Kraichgauern stoppen, die nach 17 Spieltagen lediglich zwölf Punkte auf dem Konto haben und die letzten sechs Liga-Spiele verloren.

Nach Markus Babbel und Interimstrainer Frank Kramer ist Kurz in dieser Saison bereits der dritte Übungsleiter bei den Hoffenheimern.

"Kurzfristig geht es nur um den Klassenerhalt"

"Marco Kurz genießt mein vollstes Vertrauen und größten Respekt. Er hat mich sofort überzeugt, da er sich auch zu hundert Prozent mit dem Projekt identifiziert", sagte Hoffenheims Manager Andreas Müller gegenüber "Sport1". "Kurzfristig geht es nur um den Klassenerhalt. Im zweiten Schritt dann darum, eine Perspektive zu entwickeln."

Kramer übernimmt ab sofort wieder die U-23-Regionalligamannschaft. "Ich habe von Beginn an gesagt, dass ich mich bedingungslos in den Dienst des Vereins stelle. Das habe ich für die Bundesliga-Mannschaft gemacht und das werde ich mit dem gleichen Engagement auch wieder für die U23 tun", sagte Kramer.

Erfahrung im Abstiegskampf

Kurz war von 2007 bis 2009 Cheftrainer des Zweitligisten TSV 1860 München. Von 2009 bis 2012 stand er beim 1. FC Kaiserslautern an der Seitenlinie. Wie schon bei diesen beiden Stationen wird der Österreicher Günther Gorenzel in Hoffenheim wieder Kurz' Co-Trainer.

Unter der Führung des gebürtigen Stuttgarters stieg der FCK im Sommer 2010 in die Bundesliga auf.

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

2011 schaffte Kurz mit den Pfälzern den Klassenerhalt, im März 2012 wurde er nach 16 sieglosen Spielen auf Rang 18 liegend entlassen.

Marco Kurz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung