Trainer Köstner fordert schnell Klarheit

SID
Samstag, 15.12.2012 | 21:31 Uhr
Lorenz-Günther Köstner hat den VfL Wolfsburg nach der Entlassung von Felix Magath übernommen
© Getty

Lorenz-Günther Köstner hat schnelle Gespräche über seine Zukunft als Trainer beim VfL Wolfsburg gefordert. "Ich habe die Mannschaft vom letzten Tabellenplatz geführt. Wenn man trotzdem nicht mit mir weiterarbeiten möchte, sollte man mir das ganz schnell sagen", forderte der Interimstrainer der Niedersachsen nach dem 0:2 gegen Aufsteiger Eintracht Frankfurt.

"Es hat bisher keine Information darüber gegeben, wie lange das Ganze gehen soll. Das meine ich damit", fügte der 60-Jährige hinzu.

Köstner hatte den Meister von 2009 nach dem 8. Spieltag vom beurlaubten Felix Magath übernommen. Damals war Wolfsburg Tabellenletzter. Seitdem gelangen vier Siege und zwei Unentschieden.

"Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise"

Die Pleite gegen Frankfurt war die insgesamt dritte seither, jedoch die erste Heimniederlage unter Köstners Verantwortung. Von einem direkten Abstiegsrang ist der VfL inzwischen zehn Punkte entfernt.

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung