Fussball

Bruno Labbadia zögert mit Vertragsverlängerung

SID
Ist sich noch nicht sicher, ob er weiter beim VfB Stuttgart bleibt: Bruno Labbadia
© Getty

Trainer Bruno Labbadia zögert weiter mit einer Vertragsverlängerung beim Bundesligisten VfB Stuttgart. Er wolle erst sehen, welchen Weg der Klub einschlage, sagte der Coach in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Labbadias Vertrag läuft zum Saisonende aus.

"Ich bin jetzt zwei Jahre diesen intensiven und harten Weg mitgegangen, und jetzt will ich mir erst mal die Freiheit nehmen und beobachten, welchen Weg der Club einschlagen will", sagte der Coach im Interview der "Süddeutschen Zeitung" am Samstag.

Schlägt der VfB Stuttgart heute die Knappen? Wette drauf! Cashpoint-Quote: 3,00

Labbadias Kontrakt läuft am Saisonende aus. Er sorgt sich darum, dass der VfB wegen seiner anhaltenden Sparpolitik den Anschluss verlieren könnte. "Deshalb müssen wir jetzt mal sehen, was der Verein sich vorstellt und ob das zu meinen Vorstellungen passt", sagte er.

"Müssen aufpassen, dass die Kluft nicht zu groß wird"

Labbadia ist seit zwei Jahren Trainer der Stuttgarter. Der 46-Jährige rettete die Schwaben zunächst vor dem Abstieg und führte das Team dann in die Europa League.

"Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise"

Immer wieder weist Labbadia jedoch auf seinen knapp bemessenen Kader hin. "Viele Vereine rüsten auf, wir müssen aufpassen, dass die Kluft nicht zu groß wird. Eventuell ist dafür auch mal ein kalkulierbares Risiko nötig", sagte der Coach. Er erwarte Vertrauen für die von ihm und Sportdirektor Fredi Bobic geplanten Investitionen in die Mannschaft.

Der VfB Stuttgart in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung