Fussball

Berater: Woronin bleibt in Düsseldorf

SID
Geht er oder bleibt er? Andrey Woronins Zukunft bei Fortuna Düsseldorf ist offen
© Getty

Andrey Woronin ist der Verlierer der Hinrunde bei Fortuna Düsseldorf. Zuletzt stand der Ukrainer nicht einmal mehr im Kader - von einem Abgang im Winter war die Rede. Dem schiebt aber sein Berater nun einen Riegel vor.

In den letzten Wochen gehörte Andrey Woronin nicht zum Kader der Fortuna, pendelte zwischen Bank und Tribüne. Der Ukrainer wirkte alles andere als glücklich und zufrieden, nach einigen Eskapaden - Woronin hatte im November eine Abmahnung von der Fortuna erhalten, weil er trotz Krankschreibung abends ausgegangen war - war schon von vorzeitiger Trennung die Rede.

Intern habe man bei Düsseldorf diskutiert, das bis zum Saisonende laufende Ausleihgeschäft mit Dynamo Moskau bereits im Winter vorzeitig zu beenden.

Auch russische Medien spekulieren mit der Rückkehr. Dem schiebt jetzt aber Woronin-Berater Andrey Golowasch gegenüber dem "Kicker" einen Riegel vor: "Nichts da, davon war in Gesprächen mit der Fortuna nie die Rede. Natürlich ist Andrey enttäuscht und nicht glücklich wie alles lief. Aber er wird am 2. Januar zum Trainingsbeginn in Düsseldorf auf der Matte stehen."

Andrey Woronin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung