Fussball

Jarolim denkt noch nicht ans Aufhören

Von Maxim Lewerenz
April 2012: David Jarolim in seinem letzten Heimspiel mit dem HSV gegen Mainz 05
© Getty

Der einstige HSV-Kapitän David Jarolim soll zum Hamburger SV als Jugendtrainer zurückkehren. Wenn es nach HSV-Sportchef Frank Arnesen ginge, könnte er gleich Mittwoch beginnen - doch Jarolim will seine Karriere noch nicht beenden.

Noch ist der Mittelfeldspieler nicht gewillt, seine Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. Am Dienstag der vergangenen Woche löste er nach nur drei Monaten seinen Vertrag beim französischen Erstligisten FC Evian Thonon Gaillard auf.

Im Interview mit der "Hamburger Morgenpost" spricht er von einer möglichen Bundesliga-Rückkehr, und dass er den Job als Jugendtrainer annehmen möchte: "Aber eigentlich möchte ich noch ein bisschen Fußball spielen. Allerdings kommt nur Deutschland für mich infrage."

Neun Jahre aktiv für den HSV

Der ehemalige tschechische Nationalspieler freut sich schon auf die anstehenden Aufgaben in Hamburg. Er wird nach dem Karriereende seinem Ex-Verein definitiv erhalten bleiben. Auf ein Datum will sich das HSV-Urgestein noch nicht festlegen: "Es ist toll, dass ich irgendwann wieder für den HSV arbeiten werde."

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

Am Sonntag hatte Arnesen angekündigt, den Tschechen zurück in die Hansestadt zu holen. Jarolim absolvierte von 2003 bis 2012 insgesamt 257 Spiele für den HSV und erzielte dabei 14 Tore.

David Jarolim im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung