Unzufrieden über Reservistenrolle

Kevin Großkreutz schließt Wechsel nicht aus

Von Maxim Lewerenz
Dienstag, 04.12.2012 | 18:29 Uhr
Dortmunds Kevin Großkreutz ist mit der Rolle des Reservisten nicht zufrieden
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Kevin Großkreutz ist unzufrieden mit der Rolle des Ergänzungsspielers. Beim 1:1-Unentschieden am Samstag beim FC Bayern München, saß der Offensivspieler erneut nur auf der Bank. Ein Wechsel nach England scheint nicht ausgeschlossen.

In dieser Saison kein Stammpersonal, in der vorigen Spielzeit noch einer der Matchwinner bei den entscheidenden Partien im Titelkampf gegen Bayern, äußerte sich der geborene Dortmunder im Interview mit "goal.com" über seine derzeitige Situation gewohnt offen: "Natürlich bin ich nicht zufrieden. Wer zufrieden ist, wenn er nicht spielt, der ist falsch in dem Geschäft. Ich bin überhaupt nicht zufrieden. Ich will spielen und das zählt für mich."

Der 24-Jährige ist eingefleischter Borusse und stand früher selbst in der Südkurve des Westfalenstadions. Ein Vereins-Wechsel erscheint ihm trotzdem möglich: "Ich habe noch eineinhalb Jahre Vertrag. Ich sehe das locker. Wir werden sehen."

Wenn überhaupt, dann England

Für Großkreutz wäre die englische Premier League erste Anlaufstelle. Auf der Insel zu kicken, war schon immer sein großes Ziel: "Der Traum war vor drei Jahren schon da und auch vor vier Jahren. Das war immer mein Traum. Ich habe aber noch Vertrag bei Borussia Dortmund. Im Fußball ist alles möglich, aber Dortmund ist mein erster Ansprechpartner."

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

In dieser Saison kommt der deutsche Nationalspieler auf 13 Bundesliga-Spiele, von denen er vier von Beginn an absolvierte.

Kevin Großkreutz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung