Fussball

Medien: Subotic soll neuer Vertrag vorliegen

Von Mario Janosec
Neven Subotic soll im Dortmunder Strafraum weiterhin für Recht und Ordnung sorgen
© Getty

Die Vereinsführung von Borussia Dortmund hat Neven Subotic laut eines Berichts der "Bild" einen neuen Vertrag vorgelegt. Der Innenverteidiger wurde zuletzt unter anderem mit dem FC Barcelona und Manchester United in Verbindung gebracht.

"Wir haben Gespräche mit Neven geführt und die klare Absicht, seinen Vertrag zu verlängern", wird Manager Michael Zorc in der "Bild" zitiert. Der neue Vertrag soll eine Laufzeit bis 2016 beinhalten und würde Subotic rund drei Millionen Euro jährlich einbringen.

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

Der serbische Nationalspieler kam 2008 gemeinsam mit Jürgen Klopp zum BVB und entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe in der Innenverteidigung des amtierenden deutschen Meisters. In der laufenden Saison absolvierte der 24-Jährige wettbewerbsübergreifend 22 Spiele für die Borussia, dabei gelangen ihm zwei Treffer. Sein aktueller Vertrag läuft 2014 aus.

Mit Mats Hummels und Lukasz Piszczek (beide bis 2017) sowie Jakub Blaszczykowski (bis 2016) konnte man sich bereits auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung einigen. Neben Subotic sollen nun auch Linksverteidiger Marcel Schmelzer, Stürmer Robert Lewandowski und Mittelfeldmann Kevin Großkreutz zu einem Verbleib bewegt werden.

Neven Subotic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung