Fussball

Leverkusen - der Gewinner des Spieltags?

Von Fabian Swidrak
Bayer Leverkusen gewann vergangenes Wochenende mit 1:0 gegen 1. FC Nürnberg
© Getty

Bayer Leverkusen, der Bayern-Jäger Nummer eins, muss am 16. Spieltag in Hannover ran. Mit einem Sieg könnte die Werkself den Vorsprung auf Borussia Dortmund auf sechs Punkte ausbauen. Doch davor empfängt Borussia Mönchengladbach noch den FSV Mainz 05. Bei beiden Mannschaften geht es darum, den Abstand zu den internationalen Plätzen zu verringern.

Borussia Mönchengladbach - 1. FSV Mainz 05 (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Die Situation: Vielleicht hat Gladbach genau dieses Erfolgserlebnis gebraucht. 3:0 bei Fenerbahce gewonnen und sich damit für die bittere 2:4 Pleite im Hinspiel revanchiert. Und das, obwohl die Fohlenelf bereits vor dem Spiel für das Sechzehntelfinale der Europa League qualifiziert war. In der Bundesliga ist Gladbach nach wie vor nicht Fisch, nicht Fleisch. Zwar ist die Borussia seit drei Spielen ungeschlagen, in den letzten vier Partien gab es aber auch nur einen Sieg. Mit einem Erfolg gegen Mainz würde Gladbach am direkten Konkurrenten vorbeiziehen und die Chancen auf einen Europapokal-Platz wahren.

Die Mainzer reisen dagegen mit der Empfehlung von zwei Siegen in Folge gegen starke Gegner an. Drei Punkte gab es sowohl gegen Frankfurt, als auch gegen Hannover. Für Trainer Thomas Tuchel Anlass genug seinen Spielern unter der Woche zwei Tage Trainingsfrei zu geben. Mit einem Sieg würde der FSV zumindest am Hamburger SV vorbeiziehen und auf Tabellenplatz sechs klettern. Auswärts haben die Mainzer in dieser Saison allerdings erst zwei ihrer acht Spiele gewonnen.

Die Stimmen: "Wir müssen uns in Europa nicht verstecken." (Gladbach-Sportdirektor Max Eberl nach dem 3:0-Sieg in der EL gegen Fenerbahce)

"Wir können uns wünschen, Sechster zu bleiben, aber das hilft uns nicht. Nur Willensziele helfen." (Mainz-Coach Thomas Tuchel)

Cashpoint-Quote: Heimsieg 2,50 - Remis 3,30 - Auswärtssieg 2,90

Hannover 96 - Bayer 04 Leverkusen (17.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Die Situation: Auch Hannover hat eine entspannte Europapokal-Woche hinter sich. Zwar kassierte 96 kurz vor Schluss den unnötigen Ausgleich gegen Levante, aber letztlich war der Ausgang des besseren Trainingskicks ohnehin völlig unerheblich. Immerhin marschierte Hannover so ungeschlagen durch die Gruppenphase in der Europa League. In der Bundesliga dagegen läuft es weniger rund. In den letzten vier Spielen gab es nur einen Sieg. Vielleicht setzt die Vertragsverlängerung von Trainer Mirko Slomka neue Kräfte frei. Mit einem Sieg gegen Leverkusen könnte Hannover bis zu vier Plätze auf Rang acht klettern.

Die Dortmunder Niederlage gegen Wolfsburg könnte der Werkself nochmal einen ordentlichen Motivationsschub verleihen. Mit einem Sieg könnte Bayer den Vorsprung auf den BVB auf stolze sechs Punkte ausbauen und die Position als Bayern-Jäger Nummer eins festigen. Anreisen werden die Leverkusener mit breiter Brust. Zuletzt gab es in der Bundesliga vier Siege in Serie.

Cashpoint-Quote: Heimsieg 2,95 - Remis 3,30 - Auswärtssieg 2,45

Die Stimmen: "Man wird sehen, ob der nicht ganz optimal zu bespielende Platz den Leverkusener zu schaffen macht. Wir haben uns daran bereits gewöhnt. Es ist immer Leben in unserer Mannschaft und wir werden hochmotiviert in das Spiel gehen!" (96-Keeper Ron-Robert Zieler)

"Hannover verfügt über ein sehr gutes Umschaltspiel. Und sie haben sehr viele schnelle Spieler wie beispielsweise Jan Schlaudraff. Das ist ein sehr guter Spieler." (Leverkusen-Coach Sami Hyypiä)

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung