Frankfurts Rechtsverteidiger bleibt gelassen

Vertragsverlängerung: Jung sieht keine Eile

Von Mario Janosec
Donnerstag, 13.12.2012 | 12:14 Uhr
Sebastian Jung hat zwar noch bis 2014 in Frankfurt Vertrag, besitzt aber eine Ausstiegsklausel
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Sebastian Jung avancierte in den vergangenen Jahren zum Leistungsträger bei Eintracht Frankfurt. Mit starken Leistungen machte der Rechtsverteidiger auf sich aufmerksam, durch eine Ausstiegsklausel dürfte er den Verein im kommenden Sommer verlassen.

Die Eintracht befindet sich einen Spieltag vor Ablauf der Hinrunde mit 27 Punkten auf dem vierten Tabellenrang. Sebastian Jung zeigte sich im Gespräch mit der "Bild" erfreut: "Ich gewöhne mich gern an den Erfolg im Moment. Wir stehen ja schon das ganze Jahr über in der oberen Tabellen-Hälfte, wenn man den Aufstieg mitzählt. Und das haben wir uns verdient."

In seiner Karriere habe es aber bereits schönere Augenblicke gegeben: "Das Jahr in dem ich Profi wurde, war das schönste. Ein Jugendtraum, auf den ich zehn Jahre hingearbeitet habe und den ich da geschafft hatte."

Eintracht erster Ansprechpartner

Der 22-Jährige besitzt in Frankfurt noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014, dieser beinhaltet jedoch eine Ausstiegsklausel, die es dem Spieler erlauben würde, den Verein bereits im kommenden Sommer zu verlassen.

Verhandlungen über seine weitere sportliche Zukunft sollen in den nächsten Wochen stattfinden. "Ich habe immer gesagt: Eintracht ist mein erster Ansprechpartner. Im Winter setzen wir uns zusammen", so Jung.

Aber: "Wir müssen im Winter keine Entscheidung treffen. Ob's im Januar dazu kommt? Es könnte sein. Ich glaube aber eher nicht. Wenn alles passt, kann es auch im März sein. Ich muss mich wohlfühlen dabei, wenn ich unterschreibe."

Kein Interesse an der Serie A

Jung bekräftigte zudem, dass ein Verbleib von Teamkollege Sebastian Rode keinen Einfluss auf seine eigene Entscheidung habe. "Meine Entscheidung hat nichts mit seiner zu tun", sagte Jung. Die beiden hätten zwar "kurz darüber geredet, ob's was Neues gibt", doch der Rechtsverteidiger mache "seine Sache nicht von anderen abhängig."

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

Von einem Interesse von Inter Mailand an seiner Person blieb Jung unbeeindruckt: "Keine Ahnung. Spiele aus der Liga gucke ich nicht." Denn: "Die Bundesliga und die englische Premier League gefallen mir jedenfalls am besten. Die Stadien sind einfach klasse. Du spielst einen Meter von den Zuschauern weg, das ist einfach geil!"

Sebastian Jung im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung